Hersteller ruft E-Scooter zurück - Verkauf bei Supermarktkette Real

Probleme bei Faltmechanismus : Supermarktkette Real: Hersteller ruft E-Scooter zurück

Ein Hersteller ruft E-Scooter zurück. Der Faltmechanismus könnte für Probleme sorgen. Verkauft wurde der Roller bei der Supermarkt-Kette Real mit Sitz in Düsseldorf.

Wegen möglicher Probleme beim Faltmechanismus ruft der E-Tretroller-Hersteller Mili Solution rund 150 E-Scooter zurück. Verkauft wurden die Gefährte bei der Supermarkt-Kette Real mit Sitz in Düsseldorf. Am „Koowheel E-Scooter L16“ könne sich im Laufe der Zeit eine Schraube lösen, wodurch die Faltmechanik an der Lenkstange brechen könnte, teilte Real am Freitag mit. Betroffen sind demnach nur die E-Tretroller mit dem Produkt-Code „UII“, die im Mai und im laufenden Juni verkauft wurden. Kunden können das Produkt bei Real zurückgeben. Der Kaufpreis wird erstattet.

Ab Mitte Juni erteilte das Kraftfahrt-Bundesamt für einige E-Scooter-Modelle eine allgemeine Betriebserlaubnis. Am Freitag erhielten die Leih-Roller-Anbieter Circ und Lime ihre Erlaubnis und rollten ihr Angebot in Köln aus. Seitdem können in Köln die E-Scooter dieser Anbieter gebucht werden. Wer damit unterwegs ist darf auf Radverkehrsanlagen, also etwa auf Radwegen, Radfahrstreifen und Schutzstreifen, fahren.

(dpa)
Mehr von Westdeutsche Zeitung