Henkel-Chef Van Bylen geht: Finanzvorstand Knobel an Spitze

NRW : Henkel-Chef Van Bylen geht: Finanzvorstand Knobel an Spitze

Erst im August senkt der Dax-Konzern die Prognose, auch an der Börse geht es auf und ab. Jetzt ziehen der bisherige Konzernchef und der Aufsichtsrat Konsequenzen - „im gegenseitigen Einvernehmen“.

Beim Konsumgüterkonzern Henkel steht zum Jahresende ein Wechsel an der Unternehmensspitze an. Vorstandschef Hans Van Bylen geht Ende Dezember, sein Nachfolger wird zum 1. Januar 2020 der bisherige Finanzvorstand Carsten Knobel, wie der Dax-Konzern am Donnerstag nach einer Aufsichtsratssitzung in Düsseldorf mitteilte.

Der Aufsichtsrat der Henkel Management AG habe in Abstimmung mit dem Gesellschafterausschuss beschlossen, dass die Bestellung von Van Bylen als Vorsitzender und Mitglied des Vorstands der Henkel Management AG „im gegenseitigen Einvernehmen“ zum 31. Dezember 2019 enden werde. Van Bylen stehe „aus persönlichen Gründen“ nach rund 35 Jahren im Unternehmen nicht mehr für eine weitere Amtszeit zur Verfügung, hieß es weiter.

Knobel ist derzeit neben den Finanzen unter anderem auch für den Einkauf zuständig. Die Henkel Management AG ist die persönlich haftende Komplementärin der Henkel AG&Co. KGaA.

(dpa)
Mehr von Westdeutsche Zeitung