1. NRW

Heinz Vossen soll dem SV Grefrath helfen

Ex-Bundesliga-Spieler übernimmt Grefrath erneut und will den Verein in der Bezirksliga etablieren : Heinz Vossen soll Grefrath helfen

Heinz Vossen ist wieder Trainer beim SV Grefrath in der Fußball-Bezirksliga.

Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit, bis Heinz Vossen als Trainer beim SSV Grefrath zurückkehrt. In der Saison 2017/18 stand der 52-Jährige hinter der Seitenlinie, erreichte mit dem Team einen starken sechsten Platz in der Bezirksliga. Aufgrund einer beruflichen Veränderung musste Vossen aber einen verfrühten Schlussstrich ziehen.

Der Kontakt mit Grefraths sportlichen Leiter, Jürgen Claßen, brach über die letzten beiden Jahre aber nie ab. Nachdem Klaus Ernst im vergangenen Jahr angekündigt hatte, zum Saisonende zurückzutreten, war die Nachfolge schnell geklärt. Vossen sagt: „Ich mache keine halben Sachen und damals war mir der Beruf wichtiger. Jetzt habe ich mich dort eingelebt und weiß, dass ich beides in dem Umfang wie ich es möchte auch unter einen Hut bekomme.“

Vossen bringt die Erfahrung aus früheren Jahren mit. Für die SG Wattenscheid absolvierte er in der Saison 1990/91 sowie 91/92 vier Spiele in der Bundesliga, für den KFC Uerdingen spielte er einst in der zweiten Liga (98/99). Viele Spieler kennen ihn noch aus der ersten Amtszeit.