Hamminkeln: Tödliche Brandstiftung in Saunaclub - Polizei sucht Zeugen

Überwachungskamera : Tödliche Brandstiftung in Saunaclub - Polizei sucht drei Zeugen

Im Fall der tödlichen Brandstiftung in einem Saunaclub in Hamminkeln werden drei weitere Zeugen gesucht. Bei dem Feuer war Mitte Juli ein 64 Jahre alter Gast aus den Niederlanden ums Leben gekommen.

Die drei Männer sollen sich wenige Minuten zuvor vor dem Bordell mit dem mutmaßlichen Brandstifter unterhalten haben. Dies zeigten Aufnahmen einer Überwachungskamera, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit.

Das Trio habe in einer schwarzen Limousine vor dem Club geparkt. Als die drei Männer ausstiegen, sei der tatverdächtige 42-Jährige auf sie zugegangen und habe sie nach Zigarette und Feuerzeug gefragt. Die drei hätten noch etwa fünf Minuten mit dem Mann gesprochen, bevor sie wieder einstiegen und davonfuhren. Die Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Das Feuer war am frühen Morgen des 14. Juli ausgebrochen. Der 64-Jährige starb laut Obduktion an einer Rauchvergiftung. Verdächtig ist ein Mann aus dem Kreis Wesel. Er sitzt in Untersuchungshaft. Ermittelt wird wegen Mordes und Brandstiftung mit Todesfolge. Über die näheren Umstände der Tat und das mögliche Motiv wurde bislang nichts bekannt.

(dpa)
Mehr von Westdeutsche Zeitung