1. NRW

Neviges: Hagling-Chöre bringen Advent zum Leuchten

Neviges : Hagling-Chöre bringen Advent zum Leuchten

Der Vorverkauf für das 42. Konzert im Nevigeser Mariendom am 1. Dezember läuft.

Nach der erfolgreichen Abba-Musik-Show warten jetzt die Fans der Hagling-Chöre auf das tradtionelle Konzert am ersten Advent im Mariendom. Auch für das 42. Domkonzert hat Chordirektor ICV Manfred Hagling, der musikalische Leiter des Rhythmus-Chors Velbert-Neviges sowie des Rhythmus-Parenten-Chors Neviges, ein Programm erarbeitet, das wohl keine Wünsche offen lässt. Unter dem Titel „Advent ist ein Leuchten“ werden am 1. Dezember ab 14.30 Uhr Adventsgesänge, Werke der Weltliteratur und auch Gospel-Songs mit Pep und Choreografie präsentieren. Am Klavier begleitet die Hagling-Chöre Petra Kubernus, Organistin der evangelischen Kirchengemeinde Tönisheide und auch Allroundmusiker Julian Schlipköter ist wieder mit von der Partie.

Adventsklassiker, Lieder fürs
Herz und Gospels erklingen

„Advent ist ein Leuchten“ und „Still zünden wir ein Licht nun an“ sind zwei Titel von Lorenz Maierhofer, die die Konzertbesucher in adventliche Friedensstimmung versetzen. Melodien fürs Herz von Gus Anton und Manfred Bühler, aber auch der Psalm „Herr, deine Güte“, „Irische Segenswünsche“ und „Adeste fideles“ werden im Dom erschallen.

Manfred Hagling lässt auch wieder viele Gesangssolisten auftreten. Zum 200. Geburtstag von Jacques Offenbach werden die Hagling-Chöre aus der Oper „Hoffmanns Erzählungen“ von dem deutsch-französischen Komponisten, der als Erfinder der Operette gilt, die weltbekannte Komposition „Barkarole“ vortragen. Mit einem weiteren musikalischen „Edelstein“ von Jacques Offenbach, nämlich „Valse de Zimmer“, wird Petra Kubernus an der Dom-Orgel das Publikum erfreuen.

Ein Schmankerl ist das bekannte „Winter-Wunderland“, das durch Bing Crosby weltberühmt wurde. Natürlich dürfen im Mariendom die Marienlieder nicht fehlen. Deshalb endet das Programm mit „Sancta Maria“ und dem „Ave-Maria-Glöcklein“.

Ein weiteres Wiedersehen
mit Pater Hubertus Hartmann

Weitere Mitwirkende sind Torsten Haase, Keyboard und Julian Schlipköter, Trompete. Bei der jüngsten Hubertusmesse in der Wallfahrtskirche hatte Hubertus Hartmann, langjährige Nevigeser Wallfahrtsleiter, seiner Freude über ein weiteres Wiedersehen mit alten Bekannten Ausdruck verliehen. Auch für das Domkonzert will der betagte Sängerpater wieder aus Dortmund anreisen, um das Publikum mit „Gedanken zum Advent“ auf die vorweihnachtliche Atmosphäre vorzubereiten.

Karten für das Konzert im Mariendom kosten an der Tageskasse jeweils sieben Euro. Im Vorverkauf sind sie für je sechs Euro erhältlich, online, bei den Chormitgliedern und den folgenden Vorverkaufsstellen in Neviges erhältlich: im Service-Center-Neviges, Elberfelder Straße 65, bei Wortwechsel, Rommelssiepen 1 a, im Restaurant „Zum Parkhaus Seidl“, Bernsaustraße 35, und bei Schreibwaren Kotarra, Kuhlendahler Straße 3.

Auf dem Domvorplatz findet am ersten Adventswochenende auch wieder der beliebte Weihnachtsmarkt des Pfarrcäcilienchors Hardenberg-Neviges statt. HBA

neanderticket.de