NRW: Großbrand in Essen: Einsatz sollte am Mittwoch andauern

NRW : Großbrand in Essen: Einsatz sollte am Mittwoch andauern

Der Großbrand in einem Essener Recyclinghof vom Dienstag hat die Feuerwehr am Mittwoch weiter beschäftigt. Dort lägen „riesige Berge von Teppichen und geschredderten Matratzen, die schwer zu löschen sind“, sagte ein Feuerwehrsprecher am Mittwoch.

Laut Feuerwehr gab es am Mittwoch noch zahlreiche Glutnester und die Brandstelle qualmte noch. Das Feuer war am Dienstagmittag ausgebrochen.

Zur Brandursache und Schadenshöhe konnte die Polizei Essen am Mittwoch noch keine Angaben machen. Rund 15 Mann der Essener Feuerwehr waren am Mittwoch weiterhin mit einer Drehleiter und einem Löschfahrzeug vor Ort. Insgesamt waren seit Dienstagmittag 150 Feuerwehrmänner im Einsatz.

Nach Ausbruch des Feuers war am Dienstag eine dichte schwarze Rauchwolke kilometerweit im Ruhrgebiet zu sehen gewesen. Neben alten Teppichen und geschredderten Matratzen gingen auch rund 20 Schrott-PKW in Flammen auf. Verletzt wurde niemand.

(dpa)
Mehr von Westdeutsche Zeitung