Goldener Oktober: Wie Sie den Herbst noch nutzen können

Goldener Oktober : Wie Sie den Herbst noch nutzen können

In dieser Woche locken vor allem Wälder, Wildgehege und sportliche Aktivitäten raus in den Goldenen Oktober.

Um die letzten Herbstferientage und den Goldenen Oktober bestmöglich zu nutzen, haben wir  ein paar Tipps aus der Region für Sie zusammengestellt.

Kunsthandwerkermarkt

Ein Markt mit Kunsthandwerk und allerlei Dekorationen gehört in jeden Herbst und Winter. Am kommenden Freitag, 25. Oktober, beginnt der 41. Basar der Kunsthandwerker in Solingen. Zehn Tage lang können Besucher Herbstdekoration erwerben, stöbern und den Handwerkern bei der Arbeit zusehen.

Schloss Burg, Schlossplatz 2, Solingen. Öffnungszeiten: 25.10. bis 3.11. täglich 10 bis 18 Uhr, Reformationstag bis 20 Uhr, Allerheiligen 14 bis 18 Uhr. Eintritt: Erwachsene sechs Euro, Kinder drei Euro.

Raus in die Natur

Bei einem Herbstspaziergang durch die Blätter rascheln, die feucht-frische Herbstluft riechen  – den Goldenen Oktober genießen. Wenn die dunklere Jahreszeit anfängt, bewegen sich viele Menschen zu wenig. Also bloß nicht bequem werden, sondern raus in den Wald.

Dort können Sie auch ihr Mittag- oder Abendessen in Form von Pilzen sammeln. Aktuell sprießen Steinpilze, Pfifferlinge und viele andere Pilze aus den Waldböden. „Die Wälder stehen größtenteils voll“, sagte der Sprecher der deutschen Gesellschaft für Mykologie. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihre gesammelten Pilze auch bedenkenlos essbar sind, sollten Sie einen Pilzsachverständigen aufsuchen. Welcher in Ihrer Nähe wohnt, können Sie nachlesen unter

www.dgfm-ev.de/service/pilzsachverstaendige

Ein echtes Naturerlebnis hat der Düsseldorfer Wildpark Grafenberg zu bieten. Hier können Familien die heimische Wald- und Tierwelt kennenlernen. Neben Hirschen und Rehen gibt es unter anderem Wildschweine, Mufflons und einen Fuchs zu sehen. Kinder dürfen das Damwild füttern und sich auf Abenteuerspielplätzen austoben. Auf der Webseite des Wildparks stehen zudem Arbeitsblätter zu Themen rund um die Natur für „Wildpark-Detektive“ zum Download bereit.

Rennbahnstraße 60, 40629 Düsseldorf. Öffnungszeiten: täglich von 9 bis 18 Uhr. Eintritt kostenlos

www.duesseldorf.de/stadtgruen/wald/waldschule/arbeitsblaetter

Im für Wanderungen und Fahrradtouren geeigneten Naherholungsgebiet Hülser Berg  gibt es ebenfalls ein Wildgehege mit Dam- und Rotwild sowie Spielplätze zu erkunden. Das Gelände ist dauerhaft frei zugänglich.

Hülser Berg, 47839 Krefeld. Eintritt kostenlos.

Mehr sportliche Betätigung ist am Wochenende in Remscheid möglich: Am Röntgenlauf am Sonntag, 27. Oktober, können Kinder und Erwachsene jeglichen Alters und auf jeglichem Fitnesslevel teilnehmen. Für die Kleinen gibt es Crossläufe ab 400 Meter, Erwachsene können sich zwischen fünf Kilometer und der Ultramarathondistanz von 63,3 Kilometer entscheiden. Die Halbmarathonstrecke kann auch gewalkt werden. Die offizielle Anmeldefrist ist zwar schon abgelaufen, Nachmeldungen sind aber am Samstag und Sonntag noch möglich. Informationen finden Sie unter

www.roentgenlauf.de/files/Ausschreibung2019.pdf

Am Vorabend des Laufs, am Samstag, 26. Oktober, veranstaltet Remscheid die 15. Vaillant Nacht der Kultur und Kirchen. Von 18 Uhr bis Mitternacht präsentieren Künstler, Musiker  und Vereine ihre Arbeit in Konzerten, Workshops und Vorträgen an ungewöhnlichen Orten. Das vollständige Programm mit Orts- und Zeitangaben finden Sie unter:

remscheid.de/Remscheid_Tourismus/medienpool/dokumente010/2019_DIN-lang_Broschuere_NdK_Doppelseiten.pdf

Weinmesse

Auf dem Wine-and-Taste-Festival in Düsseldorf gibt es am Freitagabend und am Samstag mehr als 200 verschiedene Weine zu probieren. Neben verschiedenen Rebsorten aus Übersee, beispielsweise Chile und Argentinien, sind auch Aussteller aus Rheinhessen, Franken und Baden vertreten. Die Verkostung wird von Lounge-Musik begleitet, zudem gibt es Street-Food zu kaufen. Das Festival findet erstmals im Düsseldorfer Stahlwerk statt.

Ronsdorfer Straße 134, 40233 Düsseldorf. Öffnungszeiten: Freitag 17 bis 22 Uhr, Samstag 13 bis 20 Uhr. Eintritt: zwölf Euro im Vorverkauf, 14 Euro an der Tageskasse. U18-Jährige müssen von einem Erwachsenen begleitet werden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung