NRW: Fünf-Zentner-Bombe sorgt für Ausnahmezustand in Duisburg

NRW: Fünf-Zentner-Bombe sorgt für Ausnahmezustand in Duisburg

Duisburg. In Duisburg-Hochfeld ist am Freitag eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden. Dafür musste ab 12 die A59 zwischen Duisburg-Mitte und Duisburg Wanheimerort in beide Richtungen gesperrt, teilte die Stadt mit.

Tausende Menschen waren betroffen. Um 13.52 Uhr kam die Entwarnung: Der Kampfmittelräumdienst hat die Bombe erfolgreich entschärft, die Sperrungen werden aufgehoben, teilte die Stadt Duisburg mit.

Menschen, die im inneren Kreis leben, mussten ihre Wohnungen verlassen. Grafik: Stadt Duisburg

Die Bombe war am Donnerstagabend bei Bauarbeiten gefunden worden. Es handele sich dabei um eine 5-Zentner-Bombe mit einem Aufschlagzünder, teilte die Stadt Duisburg mit. red

Mehr von Westdeutsche Zeitung