1. NRW

Füll die Flasche mit Zigarettenkippen in Mettmann

Umweltschutz in Mettmann :  Junge Caritas sammelt Kippen und sucht noch Mitstreiter

Die junge Caritas im Kreis Mettmann nimmt bis zum 25. September am Wettbewerb „#fillthebottle“ teil und sucht Mitmacher.

(von/-gts) Zu einem speziellen Wettbewerb ruft die „youngcaritas im Kreis Mettmann“ bis zum 25. September auf – zur „#fillthebottlechallenge“. Dabei geht es darum, dass junge Leute weggeworfene Zigarettenstummel in Flaschen sammeln, Straßen und Spielplätze damit säubern und der Umwelt helfen. In Mettmann ist, wie in allen anderen Städten des Kreises, das sogenannte Kippen schnippen verboten.

Wer sich erwischen lässt, wird zur Kasse gebeten. Nicht nur per Roter Karte, nach dem Motto „wer nicht hören will, muss zahlen“ werden fürs Wegwerfen einer Zigarettenkippe zehn Euro fällig. Zuständig sind die Mitarbeiter des Ordnungsamts, das in Mettmann zu schwach besetzt ist, um allen Übeltätern auf die Schliche zu kommen. Da kommt die „Fill the bottle Challenge“, die es weltweit seit 2019 gibt, gerade richtig. Zigarettenstummel sind problematisch, denn sie enthalten laut Weltgesundheitsbehörde zahlreiche Chemikalien, wovon viele, wie Blei, Arsen oder Nikotin, die bei Regen ins Grundwasser geraten, pures Gift für die Umwelt sind. Außerdem benötigt ein Zigarettenfilter bis zu 15 Jahre, bis er sich zersetzt hat (im Salzwasser sogar bis zu 400 Jahre). Und Tiere verwechseln die Stummel mit Nahrung und bekommen ernsthafte Gesundheitsprobleme.

Das Team von youngcaritas freut sich, sich zusammen mit vielen Schulklassen, Jugendgruppen, Kindern, Jugendlichen, Familien und Erwachsenen am Wettbewerb zu beteiligen, um so einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Und so geht es:

1. Im Aktionszeitraum Zigarettenstummel aufsammeln (am besten mit Handschuhen oder einer Greifzange).

2. Die Zigarettenstummel in einer Flasche oder einem anderen Gefäß sammeln.

3. Ein Foto von den gesammelten Zigarettenstummeln machen; die Zigarettenstummel danach im Hausmüll entsorgen.

4. Eine Nachricht mit dem Bild der gesammelten Zigarettenstummel an britta.franke@caritas-mettmann.de oder auf Instagram an @caritas_im_kreis_mettmann schicken.

5. Mit etwas Glück bei der anschließenden Verlosung etwas gewinnen – zum Beispiel 50 Euro für die Gruppen- oder Klassenkasse oder einen 15 Euro-Eisgutschein.

Für Fragen rund um die Aktion steht das Team von youngcaritas im Kreis Mettmann zur Verfügung: an der Lutterbecker Straße 30 in Mettmann, telefonisch unter 02104 79493732.