DÜSSELDORF Fortuna gegen Bremen mit Personalsorgen

DÜSSELDORF · (dpa/lnw). Mit personellen Sorgen startet Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf in das erste Heimspiel der Saison. Im Spiel gegen Bundesligaabsteiger Werder Bremen am Samstag (20.30 Uhr/Sky und Sport1) muss Fortuna-Trainer Christian Preußer auf Felix Klaus nach einer leichten Gehirnerschütterung noch verzichten.

 Felix Klaus fehlt Fortuna nach einer Gehirnerschütterung.

Felix Klaus fehlt Fortuna nach einer Gehirnerschütterung.

Foto: imago images/foto2press/Oliver Zimmermann via www.imago-images.de

Zudem ist fraglich, ob die angeschlagenen Shinta Appelkamp, Marcel Sobottka und Dragos Nedelcu bis zum Spieltag einsatzfähig werden. „Alle drei haben heute individuell trainiert. Es wird sich am Freitag entscheiden, wer spielen kann“, sagte Preußer am Donnerstag.

Damit muss der neue Chefcoach sein Team nach dem 2:0-Erfolg beim SV Sandhausen definitiv umstellen. „Es ist ein bisschen Ungewissheit da, aber wir haben noch Optionen“, sagte Fortunas Trainer. Ungeachtet des enttäuschenden 1:1 gegen Hannover hält Preußer Werder für eine sehr gute Mannschaft mit einem sehr guten Trainer. „Wir wissen nicht genau, was personell auf uns zukommt. Das wird taktische eine richtige Herausforderung“, sagte der 37-Jährige vor seinem ersten Heimspiel, das vor bis zu 18 000 Zuschauern stattfinden wird.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Unterbringung von Flüchtlingen in Velbert
Viele Bürger kamen zur Informationsveranstaltung, auf der die Verwaltung zur Errichtung neuer Übergangswohnheime Stellung nahm Unterbringung von Flüchtlingen in Velbert
25 Jahre Feuerwehrmann mit Leib und Seele
Thomas Finkensiep ist erster Ansprechpartner und Einsatzführer der Feuerwache Flandersbach. Seine Leidenschaft entfachte bereits zu Jugendzeiten 25 Jahre Feuerwehrmann mit Leib und Seele
Zum Thema
Aus dem Ressort