1. NRW

Fortuna Düsseldorf: Matthias Zimmermann findet: "Der Fußball spielt zurzeit verrückt"

Fortunas Matthias Zimmermann : „Ich will unbedingt mal eine Spitzenmannschaft schlagen“

Matthias Zimmermann ist geradezu unersetzlich bei Fortuna. Nicht nur, weil er so konstant in seinen Leistungen ist: Der 28-Jährige ist auch der einzige Rechtsverteidiger im Kader. Das Würzburg-Spiel ärgert ihn immer noch.

(jol) Inzwischen hat Matthias Zimmermann seine gewohnte gute Laune wiedergefunden. Doch unmittelbar nach der 1:2-Pleite beim Zweitliga-Schlusslicht Würzburger Kickers, das gesteht Fortuna Düsseldorfs Rechtsverteidiger ein, sah das noch ganz anders aus. „Wir hätten das Spiel nach unserer 1:0-Führung einfach nach Hause bringen müssen“, sagt der 28-Jährige kopfschüttelnd und ergänzt: „Stattdessen fangen wir uns zwei Konter ein und verlieren das Ding.“

Matthias Zimmermann über...

...vergangene und kommende Spiele: „Würzburg ist jetzt schon einige Tage her, aber wir waren alle sehr enttäuscht. Es kommen neue und wichtige Spiele, und wir haben eine Aufgabe zu erfüllen. Wir wissen, was wir falsch gemacht haben und müssen es am Montag gegen Kiel besser machen.“

...die kuriosen Ergebnisse im DFB-Pokal und in ganz Europa: „In Spanien kommen Real Madrid und der FC Barcelona nicht in die Gänge, spielen unentschieden gegen Mannschaften vom Tabellenende oder verlieren sogar. In England war es am Anfang mit Manchester City ganz ähnlich, und vor kurzem verliert Manchester United zu Hause gegen den Tabellenletzten Sheffield United. Irgendwie haben die Topmannschaften im Moment Probleme, der Fußball spielt aktuell ein bisschen verrückt.“

...den Gegner am Montag (20.30 Uhr): „Kiel hat einen Lauf, spielt eine gute Saison. Aber gegen spielstarke Mannschaften wie Holstein können wir auch spielstark dagegenhalten.“

...Fortunas schlechte Bilanz gegen Top-Teams (noch kein Sieg in dieser Saison): „Ich will unbedingt mal eine Spitzenmannschaft schlagen. Dafür müssen wir aber an unsere Leistungsgrenze gehen.“

...die Hintergründe: „Am Anfang der Saison waren wir einfach noch nicht eingespielt, viele waren verletzt und nicht fit. Danach haben wir ja eine schöne Serie gespielt. Zu Hause haben wir aber noch immer nicht verloren, und das soll auch gegen Kiel so bleiben.“

...seine Unersetzlichkeit im Kader: „Ich mache alles dafür, gesund zu bleiben, dass ich mich regeneriere, fit und konzentriert bin.“