Gelsenkirchen Feuerwehr rettet Eichhörnchen aus gekipptem Fenster

Gelsenkirchen · Erst ein Eichhörnchen, dann ein Vogel: An Fronleichnam wurde die Feuerwehr in Gelsenkirchen gleich zweimal zum Tierretter.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr.

Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Ein Eichhörnchen ist in Gelsenkirchen in einem gekippten Fenster knapp unter dem Hausdach in eine Notlage geraten - und von der Feuerwehr gerettet worden. Passantinnen und Passanten hätten am Vormittag auf das in dem Fenster eingeklemmte Tier hingewiesen, teilte die Feuerwehr am Donnerstag mit. Weil in der betroffenen Wohnung niemand anwesend war, befreiten die Einsatzkräfte das Eichhörnchen mithilfe einer Drehleiter aus seiner misslichen Lage. Es sei anschließend in eine Tierklinik gebracht worden.

Bei einem Tier-Einsatz sei es allerdings nicht geblieben: Am selben Tag habe die Feuerwehr noch einen Vogel befreit, der hinter in einem Gitter in einem Lüftungsschaft gefangen gewesen sei.

© dpa-infocom, dpa:240530-99-219467/2

(dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort