Freie Demokraten fordern eine Meerbusch App FDP präsentiert ihre Ratskandidaten für die Kommunalwahl im September

Meerbusch. · (Red) Mit einem Mix aus Erfahrung und Jugend will die FDP Meerbusch bei der Kommunalwahl am 13. September antreten. Bei ihrer Mitgliederversammlung in der Aula der Realschule Osterath wurden die Kandidaten für die Wahlbezirke und die Stadtratsliste bestimmt.

Darunter „erfahrene Köpfe“ wie der Fraktionsvorsitzende Klaus Rettig, aber auch Kirsten Danes, Katja Schulz, Michael Bertholdt, Thomas Gabernig und Stadtverbandsvositzender Ralph Jörgens. Andererseits auf aussichtsreichen Listenplätzen das Quartett der JuLis, bestehend aus Niklas Geppert, Vincent Froning, Jakob Gentz und Simon Trautmann. Christian Welsch kandidiert für den Kreistag.

Anhaltenden Beifall gab es für den liberalen Bürgermeisterkandidaten Karl Trautmann, der erklärte: „Ich möchte die Stadt Meerbusch in die Zukunft führen. Dafür habe ich mein Konzept ,Mehr für Meerbusch’ entwickelt.“

Seine Themenschwerpunkte sind Digitalisierung, Umweltschutz, Mobilität, Bildung, Wohnraum und Wirtschaftsförderung. Trautmann setzt auf einen lösungsorientierten Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs in Zusammenarbeit mit den Nachbarkommunen, eine proaktive Wirtschaftsförderung und eine ganzheitliche Digitalisierungsstrategie. Die Corona-Krise habe nochmals deutlich gemacht, wie wichtig ein umfassendes und modernes, digitales Bildungsangebot für alle ist; angefangen von verlässlichen Kitas und Schulen bis hin zu attraktiveren Bildungseinrichtungen wie der VHS und Bibliotheken. Parteivorsitzender Ralph Jörgens sagt: „Wir leben nicht einfach nur in Meerbusch, wir wollen die Zukunft gestalten und verknüpfen Tradition mit Innovation, Begeisterung mit Sachverstand und Erfahrung mit
Jugend.“

Zentrale App soll verschiedene Online-Dienste der Stadt vereinen

Präsentiert wurde auch das inhaltliche Gerüst für eine neue „Meerbusch App“: Alle bereits vorhandenen und zukünftigen digitalen Anwendungen soll es für die Bürger in einer personalisierten App geben, die die Kommunikation mit der Verwaltung und allen angeschlossenen Dienstleistern bequem und einfach ermöglicht: Mängelmelder, Terminreservierungen oder Bezahlung des Eintritts für das Meerbad – alles soll mit einem Klick erledigt werden können.

Für die FDP kandidieren in den Wahlbezirken: Meererbusch-Büderich Ralph Jörgens; Niederdonk-Büderich Katja Schulz; Lötterfeld-Büderich Jakob Gentz; Böhlersiedlung-Büderich Roderich Tschuschke; Hoxdelle-Büderich Simon Trautmann; Hoxhöfe-Büderich Karl Trautmann; Necklenbroich-Büderich Birgit Gottschalk; Büderich-Mitte Günther Milz; Büderich-Mitte/Nord Hans-Joachim Breil; Bovert-Osterath Tom Johlen; Osterath-Mitte/Süd/Ost Kirsten Danes; Giesenend-Osterath Klaus Rettig; Schweinheim-Osterath Michael Bertholdt; Osterath-Mitte Christian Welsch; Görgesheide/Hoterheide-Osterath Niklas Geppert; Strümp-Nord Karin Schleifer; Strümp-Mitte Klaus Brennecke; Strümp-Ost/Ilverich Alexander Hoß; Ossum-Bösinghoven Wolfgang Hanke; Lank-Süd Vincent Froning; Latum Sigrid Brennecke; Lank-Ost Thomas Gabernig; Lank-Mitte Cord Wellhausen; Langst-Kierst/Nierst Kathleen Gewiß.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort