Fahrgastschiffe: Manche Anlegestellen am Rhein nicht nutzbar

Fahrgastschiffe: Manche Anlegestellen am Rhein nicht nutzbar

St. Goarshausen/Assmannshausen (dpa) - Das Niedrigwasser im Rhein sorgt für Probleme bei Schiffstouren. Die Reederei Köln-Düsseldorfer (KD) kann derzeit vier Anlegestellen nicht mehr anfahren: Assmannshausen (Hessen), Kamp-Bornhofen, Rhens und Oberlahnstein (Rheinland-Pfalz).

Das Wasser sei dort nicht tief genug, sagte eine Sprecherin der Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschifffahrt AG. Die Strecke Köln-Linz wird vorübergehend bis Königswinter verkürzt, damit das Niedrigwasser nicht zu Verspätungen führt. Darüber hatte zuvor der SWR berichtet. Die Bingen-Rüdesheimer Fahrgastschifffahrt fährt nach eigenen Angaben aktuell St. Goarshausen nicht mehr an, weil dort ein Sandbett größer geworden ist. Die Primus Linie steuert Ginsheim am Altrhein nicht an.

Mehr von Westdeutsche Zeitung