Exhibitionist onaniert vor Frauen in S11 – Mutmaßlicher Täter stellt sich

Sexuelle Belästigung : Exhibitionist onaniert vor Frauen in S11 – Mutmaßlicher Täter stellt sich

Ein Mann soll regelmäßig mit einer S-Bahn in der Region fahren und Frauen belästigen. Die Polizei fahndet nach dem Verdächtigen. Jetzt stellte sich der mutmaßliche Täter.

Ein Mann soll in der S11 zwischen Köln und Dormagen vor mindestens drei Frauen onaniert haben. Ermittler fahndeten am freitagmorgen mit einem Foto nach dem Verdächtigen. Am Nachmittag stellte sich der Gesuchte bereits der Polizei.

Nach Angaben der Beamten setzte er sich zu den jeweiligen Geschädigten, öffnete seine Hose und befriedigte sich anschließend selbst. Eine Neusserin musste das am 28. Januar gegen 12.15 Uhr erleben, erklärte die Polizei. Der Mann sei anschließend an der Haltestelle Neuss Süd ausgestiegen.

Nach dem Fahndungsaufruf am Freitagmorgen gingen mehrere Hinweise bei der Polizei ein. Es meldeten sich auch weiterer Geschädigte, die Opfer des Exhibitionisten wurden, teilte die Polizei mit. Der Gesuchte stellte sich am Nachmittag auf einer Polizeiwache. Die Ermittlungen zu dem fall dauern an.

(red)