1. NRW

Ein Wettbewerb mit tödlichen Folgen

Ein Wettbewerb mit tödlichen Folgen

Zu: Lieferkettengesetz

In Ihrer Zeitung gab es einen Bericht über das in Aussicht gestellte Lieferkettengesetz, welches deutsche Unternehmen dafür verantwortlich machen wird, dass Lieferanten im Ausland soziale und ökologische Mindeststandards einhalten. Misstände wie Kinderarbeit und Hungerlöhne sollen so unterbunden werden.

Die Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft laufen Sturm gegen dieses Gesetzesvorhaben. Sie befürchten, dies gehe zu Lasten der Wettbewerbsfähigkeit deutscher Firmen. Hier ist er, der Schlüsselbegriff für das kapitalistische Wirtschaftssystem: die Wettbewerbsfähigkeit – im Kampf um immer mehr Profit geht es darum, die Löhne zu senken, die Arbeitszeit zu verlängern, Umweltbedingungen zu verschlechtern. Dieser Begriff Wettbewerb klingt irgendwie neutral, hat aber vor allem für die Menschen in den arm gehaltenen Ländern des Südens katastrophale, oft auch tödliche Folgen. Ein Teil von ihnen versucht durch die Flucht diesen unmenschlichen Lebensbedingungen zu entgehen. Aber unsere Politiker und Wirtschaftsbosse reden von der Wettbewerbsfähigkeit so, als sei dies ein ewiges Naturgesetz.

Bernhard Fedler

Wuppertal