1. NRW

Düsteres Bild unseres Landes

Düsteres Bild unseres Landes

Zu: Bedrohung der Demokratie

Nach dem Krieg war unser Land von Altnazis durchseucht. Jetzt nehmen Neonazis und Rechtsradikale deren Bedrohungspotenzial ein. Islamkritiker wollen keine Scharia und keinen Ruf des Muezzin von den Minaretten. Dieser undemokratische Plebs wird noch durch die Homophoben ergänzt, die sich nicht mit der Homo-Ehe anfreunden wollen und die die vielen Geschlechter der Gender-Strategen lächerlich finden. Dazu kommen die vielen Unverbesserlichen, die immer noch Diesel fahren, statt mit dem Fahrrad die unmittelbar drohende Klimakatastrophe wegzustrampeln.

Die gefährlichste Bedrohung neben dem Coronavirus ist momentan jedoch der Rassismus, der immer noch weit in der Gesellschaft verbreitet ist. Die Medien zeichnen ein düsteres Bild unseres Landes mit Alt- und Neonazis, Islamkritikern, Homophoben, Klimaleugnern und Rassisten.

Komisch nur, dass die meisten Flüchtlinge und Migranten geradewegs in dieses furchtbare Land wollen.

Wolfhard Welzel

Solingen