1. NRW
  2. Düsseldorf

Zwei weitere Menschen sterben in Düsseldorf am Coronavirus

Pandemie : Zwei weitere Menschen sterben in Düsseldorf am Coronavirus

Ein Mann und eine Frau erlagen einer Covid-19-Infektion. 65 Erkrankte werden mittlerweile in Krankenhäusern behandelt.

In Düsseldorf gibt es zwei weitere Todesfälle, die auf eine Covid-19-Infektion zurückzuführen sind. Nach Informationen der Stadt und der Uni-Klinik starb sowohl eine Frau im Alter von 60 bis 70 Jahren in einem nicht genannten Krankenhaus und ein Mann mit zahlreichen Vorerkrankungen im Alter von 50 bis 60 am Sonntag in der Uni-Klinik.

Insgesamt konnte bei 412 Düsseldorfern eine Infektion mit dem Coronavirus diagnostiziert werden. 65 von ihnen werden in Krankenhäusern behandelt, 24 liegen auf der Intensivstation. 500 Menschen befinden sich in häuslicher Quarantäne. 54 Düsseldorfer sind genesen.

In der Uni-Klinik werden 19 Corona-Patienten versorgt. Acht befinden sich einem Klinik-Sprecher zufolge auf der Intensivstation: In zwei Fällen sei der Zustand sehr ernst. Vier Patienten seien schwer erkrankt, aber stabil. Bei zwei weiteren Erkrankten sei nach schwerem Verlauf eine Besserung zu erkennen, sodass sie ohne Beatmung auskommen würden.

Sieben Patienten befinden sich zudem laut Uni-Klini auf der Infektionsstation, vier weitere Patienten auf einer neu eingerichteten Covid-19-Normalstation. Red