Zwei Senioren und ein Kind in Düsseldorf schwer verletzt

Verkehr : Zwei Senioren und ein Kind schwer verletzt

Drei Unfälle am Dienstagnachmittag. Alle Opfer mussten ins Krankenhaus.

Zwei Senioren und ein 9-jähriges Kind wurden am Dienstagnachmittag innerhalb von drei Stunden Opfer von Verkehrsunfällen im Stadtgebiet Düsseldorf. Wie die Polizei berichtet, sind alle schwer verletzt und in stationärer Behandlung.

Der erste Unfall passierte um 14.35 Uhr im Stadtteil Wersten. Ein 53-Jähriger befuhr mit seinem Pkw die Kölner Landstraße in Richtung Bonner Straße. In Höhe Kölner Landstraße 169 wollte er nach rechts in die Zufahrt eines Seniorenwohnheims abbiegen. Dabei übersah er eine 67-Jährige, die mit ihrem Fahrrad den Radweg in gleicher Richtung befuhr. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die Fahrradfahrerin wurde in eine Klinik gebracht, in der sie stationär behandelt wird.

Rollerfahrer konnte nicht mehr ausweichen

Um 15.50 Uhr dann wurde die Polizei nach Lierenfeld gerufen. Dort hatte eine 50-Jährige mit ihrem Pkw den Parkplatz eines Baumarktes befahren und wollte von diesem nach rechts auf die Königsberger Straße in Fahrtrichtung Sandträger Weg abbiegen. Sie fuhr vom Parkplatz auf die Fahrbahn auf, ohne, so teilt die Polizei mit, den Vorrang des dortigen Verkehrs zu beachten. Ein von links kommender 76-jähriger Rollerfahrer versuchte dem Wagen auszuweichen, verlor dabei jedoch die Kontrolle über sein Krad und stürzte. Der Zweiradfahrer erlitt bei dem Sturz schwere Verletzungen, die in einem Krankenhaus stationär behandelt werden.

9-Jähriger lief auf die Straße

Um 17.20 Uhr dann kam es zu einem weiteren Verkehrsunfall in Eller. Eine 51-Jährige befuhr mit ihrem Pkw die Posener Straße in Fahrtrichtung Eller. Beim Passieren des Kreuzungsbereiches Posener/Königsberger Straße bemerkte sie auf dem rechten Gehweg einen 9-jährigen Jungen. Dieser lief laut Polizei unvermittelt auf die Fahrbahn, ohne den fließenden Verkehr zu beachten. Die 51-Jährige konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Das Kind wurde von dem Pkw erfasst und zu Boden geschleudert. Dabei erlitt es schwere Verletzungen, die ebenfalls in einer Klinik stationär behandelt werden.

(Red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung