1. NRW
  2. Düsseldorf

Zu laut: OSD-Einsatz bei Düsseldorfer Senioren-Disco (mit Video)

Kurios : Zu laut gefeiert: OSD-Einsatz bei Senioren-Disco (mit Video)

Nachbarn hatten sich beschwert. Die „Rädelsführerin“ war schon 94 Jahre. Discjockey Theo Fitsos hielt sich aus gutem Grund zurück.

Mächtig Stimmung war am Sonntagnachmittag im Quartier Boheme an der Ratinger Straße.DJ Theo Fitsos hatte zur Senioren-Disco in die Altstadt eingeladen und 150 teilweise hochbetagte Gäste feierten ausgelassen. So ausgelassen, dass plötzlich das Ordnungsamt als Spaßverderber erschien. Nachbarn hatten sich beschwert, weil die Party zu laut war.

„ Es war die ganze Woche so stickig. Darum haben wir nachmittags die Seitentüren geöffnet“, erzählt Theo. Im Saal ging die Post zu Songs von Boney M., Bill Haley oder Baccara ab. „Rädelsführerin“ war eine 94 Jahre alte Dame, die im Kreis die Vortänzerin machte. Bis um 16 Uhr plötzlich drei OSD-Mitarbeiter erschienen.

Anwohner hatten das Ordnungsamt gerufen, weil ihnen die Senioren-Party zu laut war. „Dabei halte ich mich bei den Veranstaltungen immer sehr zurück“, so der DJ. Auf Anweisung der Beamten musste die Musik leiser gestellt werden. Theo hielt sich aus gutem Grund bedeckt. Denn er saß schon mehrfach auf der Anklagebank des Amtsgerichtes, unter anderem weil er in einem Original-Polizeihemd am DJ-Pult erwischt wurde: „Da habe ich lieber nichts gesagt.“ Die nächste Senioren-Disco steigt übrigens im Oktober...