1. NRW
  2. Düsseldorf

Zeuge stellt gewalttätigen Taschendieb in Düsseldorf auf der Straße

Polizei : Nach Überfall auf 28-Jährige: Zeuge stellt gewalttätigen Taschendieb

Der 17-jährige Räuber hatte nach dem Überfall auf sein Opfer eingeschlagen, als es sich wehren wollte. Dann nahm ein Zeuge die Verfolgung auf – und machte alles richtig.

Nach einem Überfall auf eine 28-jährige Fußgängerin am Mittwochnachmittag lobt die Polizei das Verhalten eines 35 Jahre alten Zeugen. Der hatte laut den Beamten alles richtig gemacht.

Wie die Polizei mitteilt, soll der 17-Jährige Taschendieb sich von hinten der Fußgängerin auf der Westfalenstraße genähert haben. Als er auf ihrer Höhe angekommen war, griff er in ihre Jackentasche und entwendete einen 50-Euro-Schein. Das Opfer bemerkte das und versuchte, den Dieb festzuhalten. Als sie das tat, schlug der 17-Jährige plötzlich mit den Fäusten zu. Sie ließ von ihm ab und musste den Täter samt Beute ziehen lassen.

Doch ein 35 Jahre alter Zeuge hatte den Vorfall beobachtet und nahm die Verfolgung auf. Er rief dabei auch die Polizei, das war gegen 15.45 Uhr. Etwa fünf Minuten später trafen die hinzugerufenen Beamten an der Kreuzung Rather Kreuzweg/Bochumer Straße ein, wo der Zeuge ihnen den Täter zeigen konnte. Er wurde daraufhin verhaftet.