1. NRW
  2. Düsseldorf

Zehnkämpfer Zenker holt 5245 Punkte

Zehnkämpfer Zenker holt 5245 Punkte

Der Leichtathlet fährt damit zur Deutschen Meisterschaft.

Düsseldorf. Ein Wochenende mal ohne Meisterschaften gab es diesmal für Düsseldorfs Leichtathleten — mit einer Ausnahme: Der 15-jährige Luke Zenker musste bei den niedersächsischen Mehrkampf-Meisterschaften in Bad Harzburg ran, um endlich die Norm für die Deutschen U 16-Meisterschaften im Neunkampf (wie Zehnkampf nur ohne 400 Meter) abhaken zu können.

Das tat der Mehrkämpfer vom ART aus Rath mit beeindruckenden 5245 Punkten, stolze 300 mehr als im Vorjahr und über 400 mehr als zuletzt bei den Regions-Meisterschaften in Ratingen, wo er beim Hochsprung keinen einzigen Punkt bekommen hatte. Diesmal in Bad Harzburg holte Zenker mit 1,68 Meter (Bestleistung: 1,80 Meter) 568 Zähler. Am stärksten war das Multi-Talent beim Diskuswerfern, bei dem es ihm gelang, sich um satte drei Meter auf 46,53 Meter mit einem technisch sauberen Wurf zu steigern, wofür es dann die Höchstpunktzahl von 677 gab. Beim Stabhochsprung, bei dem der 15-Jährige mit 4,20 Meter derzeit Deutschlands Nummer eins bei der U 16 ist, glückte ihm auch diesmal wieder diese Höhe. Das brachte ihm die nächsten 667 Zähler ein.

Entsprechend stolz waren seine Eltern Martina und Oliver Zenker: „Bei kalten und nassen nicht optimalen Bedingungen ist Luke in Bad Harzburg souverän durch den Neunkampf gekommen“.

Mit 5245 Punkten wäre er in der Vorwoche im ostwestfälischen Lage überlegen NRW-Meister geworden. Den Niedersachsen-Meistertitel gab es dagegen für ihn in Bad Harzburg nicht. In der Ergebnisliste bleibt er nur eine „Fußnote“, seine Ergebnisse wurden außerhalb der Meisterschaftswertung am Ende der gesamten Ergebnisliste vermeldet. Zenker hatte nämlich in der Vorwoche der NRW-Meisterschaft die U 18-EM-Ausscheidung im Stabhochsprung in Schweinfurt vorgezogen, bei der er mit 4,20 Meter als Jüngster schon erstaunlicher Vierter geworden war.