1. NRW
  2. Düsseldorf

Zahnarzt steht als Sex-Täter vor Gericht

Zahnarzt steht als Sex-Täter vor Gericht

Eine Sprechstundenhilfe zeigte ihren Chef an.

Düsseldorf. Hat ein Zahnarzt seine Sprechstundenhilfe immer wieder sexuell belästigt — oder wollte sich die 19-Jährige für eine Abmahnung rächen? Die Antwort auf die Frage konnte auch das Amtsgericht am Dienstag nicht geben. Am Ende wurde das Strafverfahren gegen den 51—Jährigen eingestellt.

Die Zahnarzthelferin hatte ihren Chef angezeigt. Er habe sie immer wieder an die Brüste oder zwischen die Beine gefasst, soll ihr unsittliche Anträge gemacht haben. Einmal habe er ihr sogar das ganze T-Shirt-Oberteil ausgezogen.

Der Zahnarzt wiederum erklärte, er habe die 19-Jährige von seinem Vorgänger übernehmen müssen. Sie sei von Anfang an „schlampig“ bei der Hygiene gewesen. Nach der ersten Abmahnung kam es zu den Beschuldigungen. Am Ende stand Aussage gegen Aussage.