Wohnungsmangel durch Airbnb: Düsseldorfs OB Geisel für Meldepflicht

Zweckentfremdung : Wohnungsmangel durch Airbnb - Düsseldorfs OB Geisel fordert Meldepflicht

Der Düsseldorfer Oberbürgermeister Thomas Geisel sieht in Airbnb einen Grund für den Wohnraummangel in Metropolen. Er fordert deswegen eine Meldepflicht.

Im Kampf gegen Wohnraummangel fordert Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel eine Meldepflicht für Ferienwohnungsportale wie Airbnb.

In einem Gastbeitrag für den „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Montag) spricht sich der SPD-Politiker für eine Auskunftspflicht der Plattformbetreiber gegenüber den Kommunen aus, wie oft und für welchen Zeitraum eine bestimmte Wohnung vermittelt wurde. „Nur dann wird es möglich sein, mit vertretbarem Aufwand der Zweckentfremdung von Wohnraum Einhalt zu gebieten“, schreibt Geisel.

Diese Zweckentfremdung verschärft nach Geisels Ansicht zumindest in den Metropolen noch die Situation. Bislang sei das Problem ohne aufwendige Bürokratie und nachbarliches Denunziantentum nicht zu lösen.

(dpa)