Grillsaison: Wo man in Düsseldorf grillen kann

Grillsaison : Wo man in Düsseldorf grillen kann

Barbecue unter freiem Himmel ist fast schon Volkssport, so beliebt ist es. An vielen Stellen bedenkenlos machbar — ein paar Dinge sind jedoch zu beachten.

Die kalten Tage sind endgültig vorbei und die Grillsaison ist in vollem Gange. Die hohen Temperaturen laden zum herzhaften Barbecue ein — aber nicht überall ist das Grillen ohne weiteres erlaubt. Wer keinen eigenen Garten oder Balkon hat, ist klar im Nachteil — aber nicht verloren. An diesen Orten in Düsseldorf ist das Grillen ganz offiziell erlaubt.

Neben den offiziellen Barbecue-Plätzen in Freizeitparks darf auch in den öffentlichen Grünanlagen, wie dem Volksgarten, gegrillt werden. Der Sprecher des Ordnungsamtes, Volker Paulat, bestätigt auf Nachfrage unserer Redaktion: Grillen ist dort geduldet. Wichtig sei aber, dass die Rasenflächen dabei nicht beschädigt werden und vor allem, dass die Kohle nachher ordentlich gelöscht werde.

>>> Hier kann in Düsseldorf, Wuppertal, Krefeld und der Region unter freiem Himmel gegrillt werden

Der Abstand zu brennbaren Materialien, wie beispielsweise Pflanzen, sollte zudem groß genug sein. Zum Waldrand muss ein Mindestabstand von 100 Metern eingehalten werden. Und: Natürlich muss man immer auch Rücksicht auf die anderen Parkbesucher nehmen. Grillen im Stadtwald oder in Naturschutzgebieten ist hingegen verboten.

Der Heerdter Freizeitpark bietet neben den zahlreichen Spiel- und Sportangeboten auch die Möglichkeit zu grillen. Von Mittwoch bis Sonntag, von 13 bis 20 Uhr kann man unter folgender Nummer einen Barbecue-Platz reservieren: 01621093658. Montag und Dienstag sind Ruhetage.

Freizeitpark Niederheider Wäldchen: Um einen Kinderbauernhof mit Reitschule siedelt sich der Freizeitpark Niederheider Wäldchen an. Wie der Name schon sagt, befindet sich die Anlage mitten im Grünen und ist umgeben von ländlicher Idylle. Außerdem kann hier ganztätig bis 19 Uhr auf zwei eigens dafür installierten Plätzen gegrillt werden. Täglich kann von 12 bis 13 Uhr telefonisch ein Grillplatz reserviert werden: 7900394. Und das alles völlig kostenlos.

Im Freizeitpark Ulenbergerstraße ist wirklich für jeden etwas dabei: Spielplätze, Trainingsgeräte und sogar eine Skate- und Bikeanlage für Jugendliche findet man in dem Park in Düsseldorf-Flehe. Aber auch für Erholung ist gesorgt: gleich mehrere Grillplätze können kostenfrei gebucht werden. Die ganze Woche über kann dort bis 19 Uhr gegrillt werden. Reservierungen werden täglich von 12 bis 13 Uhr unter folgender Nummer entgegengenommen: 152520.

Der Unterbacher See ist ein großer Anziehungspunkt bei gutem Wetter. Auf der Nord- und der Südseite können Barbecue-Freunde Plätze mit unterschiedlicher Ausstattung buchen. Direkt neben dem Bootsverleih kann auf der Nordseite gegrillt werden, dank der Anlegemöglichkeiten kann die Grill-Fete also mit einer Bootstour verbunden werden. Die Südseite bietet drei große Grillplätze mit fest installierten Sitzgelegenheiten. Die Grillstellen können in der Zeit von 11 bis 15 Uhr, von 15 bis 19 Uhr oder für einen ganzen Tag online gemietet werden. Detaillierte Informationen gibt es außerdem unter folgendem Link:

unterbachersee.de/grillplaetze.html

Auf den Rheinwiesen im Linksrheinischen ist das Grillen grundsätzlich geduldet, bestätigte Volker Paulat. Der Grill müsse im Kiesbett aufgestellt und der Müll selbstverständlich wieder mitgenommen werden, so Paulat. Generell sei es wichtig darauf zu achten, dass keine Gefahren entstehen — besonders beim Löschen der Kohle seien die Leute nachlässig.

Auch der Rheinpark, der sich bis zur Theodor-Heuss-Brücke erstreckt, ist für das Grillen freigegeben. Die Grasnarbe sollte nicht beschädigt werden und der Platz muss sauber hinterlassen werden, heißt es auch auf der Internet-Seite der Stadt. Wenn man hier also seinen eigenen Grill mitbringt, steht dem geselligen Barbecue nichts im Weg.