Wittlaer: Polizei nimmt drei Einbrecher fest

Wittlaer: Polizei nimmt drei Einbrecher fest

Zivilfahnder konnten am Dienstag im Düsseldorfer Norden einen Einbruch aufklären. Ein verdächtiges Auto brachte die Polizisten auf die Spur der Männer.

Düsseldorf. Die Polizei hat am Dienstag einen Einbruch in Wittlaer aufklären können. Zivilfahndern war bei einer Streife in Lohausen ein älterer 3er BMW mit Ausfuhrkennzeichen aufgefallen, der mit drei Personen besetzt war. Die Fahnder verfolgten das Trio bis zu einer Siedlung in Wittlaer.

Dort drangen nach Darstellung der Polizei zwei der drei Täter in ein Einfamilienhaus ein. Dabei wurden sie jedoch von einer Frau gestört. Kurz nachdem das Trio in das Auto geflüchtet war, konnten die Ermittler den BMW in Golzheim stoppen. Der 31-jährige Fahrer leistete bei seiner Festnahme Widerstand und wurde leicht verletzt.

Bei den beiden Mitinsassen (16 und 20 Jahre) handelt es sich um die zuvor aus dem Haus geflüchteten. Die Beamten stellten Geld aus dem Einbruch in Wittlaer sicher. Der Älteste ist laut Polizei bereits mehrfach wegen Einbruchs in Erscheinung getreten. Die Jüngeren sind der Polizei noch nicht bekannt.

Die drei Personen wurden wegen fehlender Haftgründe zunächst entlassen. Gegen den 31-jährigen Haupttatverdächtigen, der bei seiner Festnahme Widerstand leistete, wird gesondert ermittelt.

Die Fahnder waren aufgrund von Hinweisen des "Systems zur Kriminalitätsanalyse und Lageantizipation" (Skala) im Düsseldorfer Norden unterwegs. Das System berechnet auf Basis raumbezogener Daten die Wahrscheinlichkeit eines Wohnungseinbruchs für Wohnquartiere. red