Düsseldorf-Bilk: Windpocken in Flüchtlingsunterkunft

Düsseldorf-Bilk: Windpocken in Flüchtlingsunterkunft

Düsseldorf. In der Flüchtlingsunterkunft in der Turnhalle des Sportinstituts der Heinrich-Heine-Universität wurden bei einem einjährigen Mädchen Windpocken festgestellt.

Das Kind und der Vater wurden vorsorglich von einem Krankenhaus aufgenommen.

Das Gesundheitsamt hat heute weitere Bewohner der Unterkunft, die keinen Impfschutz besaßen und die Krankheit noch nicht durchgemacht hatten, gegen Windpocken geimpft. Es ist der zweite Windpockenfall innerhalb weniger Tage in Düsseldorf. In der vergangenen Woche waren bereits bei einem Kind in der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes an der Roßstraße Windpocken festgestellt worden.