1. NRW
  2. Düsseldorf

Wildpark in Düsseldorf feiert am Sonntag ein großes Fest

Tiere : Der Natur auf der Spur: Wildpark feiert am Sonntag ein großes Fest

Kleine und große Besucher können jede Menge lernen und Uhus, Falken oder Adler aus nächster Nähe betrachten. Ein Bus-Shuttle fährt vom Staufenplatz.

Der Wildpark im Grafenberger Wald lädt für Sonntag, 15. September, Familien zu einem Wildparkfest ein. Unter dem Motto „Natur auf der Spur“ warten die verschiedene Aktionen und Stände auf die Besucher:

Lehrreiches Der Freundeskreis des Wildparks möchte  seine aktuellen Projekte vorstellen und hofft, neue Unterstützer für sich zu gewinnen. Über die Pflege, den Schutz und den Erhalt des Stadtwaldes informiert die städtische Forstabteilung. Im neuentstandenen Freitluftklassenzimmer zeigt die Abteilung außerdem den Weg von einem Baumstamm zur Bank. Auch der Naturschutzbund, Greenpeace, die Naturschutzjugend und der Verein des Waldkindergartens sind beim Fest dabei. Sie möchten diesen Tag nutzen, um der ganzen Familie spielerisch den Wert und die Erlebniswelt der Natur näherzubringen. Einblicke in ihre Berufe geben Wald- und Naturpädagogen, sowie Mitarbeiter des Garten-, Friedhofs- und Forstamts. In der „Rollenden Waldschule“ der Kreisjägerschaft Düsseldorf und Mettmann können Klein und Groß ihr Wissen zur Umwelt mithilfe von Präparaten und Materialien vertiefen. Tipps für den heimischen Kompostplatz im Garten geben die Kompostberater der Awista. An weiteren Ständen informiert der Aquazoo über Unterwasserwelten und der Sauerländische Gebirgsverein über den Wanderweg rund um Düsseldorf.

Greifvögel Tierisch wird das Programm mit den Falknern des Rheinischen Waldpädagogium. Bei ihnen können die Besucher Uhus, Falken und Adler aus nächster Nähe bewundern.

Für Kinder Besonders groß ist das Angebot an diesem Tag für die kleinen Besucher des Wildparks. So haben sie die Möglichkeit beim Freundeskreis des Industriepfades Düsseldorf-Gerresheim in die Rolle eines Archäologen zu schlüpfen. Sie können dort nicht nur eigene Lehmziegel herstellen, sondern auch selber im Sand nach Schätzen graben. Gemeinsam mit Familie und Freunde können die Kleinen außerdem bei einer Rallye den Wildpark entdecken. Die besten Teams haben am Ende die Chance Bücher über Flora und Fauna zu gewinnen. Vor Ort ist auch das „Natur-Schau-Spiel“ des Figurentheaters Pantao mit seinen Stelzenfiguren des Baumgeistes, des Waldelfs und der Birkenfee. Hoch hinaus auf die Bäume des Grafenberger Waldes geht es für Kinder bei „Monkey Tree“. Gespielt und gebastelt wird bei „WWW – Wald Wiese Wasser“. In der Dauerausstellung der alten Waldschule können Kinder  malen, einen 3D-Dia-Betrachter und einen Sinnespfad ausprobieren. Außerdem gibt es Kinderschminken, eine Hüpfburg, eine Riesenraupe und Riesenseifenblasen.

Anfahrt Wer mit dem Auto anreist kann die gebührenfreien Parkplätze an der Rennbahn und Rennbahnstraße nutzen. Wer mit der Bahn beim Fest vorbeischauen möchte kann die Straßenbahnlinien 703, 703 oder 713 nutzen und an der Haltestelle „Auf der Hardt“ aussteigen. Von dort aus ist der Park noch einen 15-minütigen Fußmarsch entfernt. Darüber hinaus wird es mit den Bussen der Firma „Flixbus“ einen kostenlosen Shuttleservice zwischen Staufenplatz und dem Wildpark geben. Red