1. NRW
  2. Düsseldorf

Wie in Düsseldorf die Musik auf die Bühnen und in die Ohren zurückkehrt

Pop : Wie die Musik auf die Bühnen und in die Ohren zurückkehrt

Unser Kolumnist Miguel Passarge gibt einen Überblick über Konzerte und Festivals.

Das kulturelle Leben in Düsseldorf erwacht langsam wieder, wenn auch unter besonderen Bedingungen. Die Musik -und Kulturveranstalter haben ihr Programm an die corona-bedingten Auflagen angepasst und ein Angebot erarbeitet, das jeweils für ein begrenztes Publikum zugänglich ist. So findet das New-Fall-Festival nun nicht im namensgebenden Herbst statt, sondern als „Special Edition“ im Sommer im Ehrenhof. Sonst bietet das Festival viel internationales Programm, aufgrund der Reisebeschränkungen stehen nun vor allem deutsche Acts auf der Bühne. Hochkarätig ist das Line-up aber trotzdem. Mit Hauschka kommt der oscar-nominierte Pianist zur New-Fall-Summer-Edition, der es von der Rheinmetropole aus zu Weltruhm brachte. Ein anderer Abend beim Festival ist ebenfalls dem Tasteninstrument gewidmet. „Six Pianos“ interpretiert Steve Reichs Stück für sechs Flügel an der Schnittstelle zwischen Neo-Klassik und elektronischer Musik. Mehrere Acts mit starken weiblichen Stimmen sind beim Festival zu hören, die Hamburger Indie-Musikerin Ilgen-Nur etwa, neben Hundreds mit ihrer Frontfrau Eva Milner oder Suzan Köcher, die von Solingen aus die Rockwelt erobert.

Beim Asphalt-Festival gibt es ebenfalls immer spannende Musik zu hören. Dieses Jahr nicht an verschiednen Spielorten in der ganzen Stadt, sondern konzentriert auf eine schwimmenden Bühne am Schwanenspiegel. Dort kann man die Sängerin und Songwriterin Maya Fadeeva erleben, ebenso wie die Invisible Twins mit ihrem Electro-Retro-Pop.

Das Vier-Linden-Open-Air im Südpark findet dieses Jahr rein bestuhlt und für ein kleineres Publikum statt. Am 30.Juli spielt dort das Folk-Pop Duo Mrs. Greenbird, und am 20.August das Butterwegge-Trio mit seinem originellen Pub-Rock. Die Jazzschmiede wiederum verlegt ihr Sommerprogramm auf die Düsseldorfer Galopprennbahn, als Teil des Düsseldorfer Heimatsommers. Dort sind dann Acts wie Thimo Niesterok’s Cologne Clambake am 23.Juli oder The Fourtet feat. Inga Lühning am 30.Juli zu sehen. Es wird also durchaus ein musikalischer Sommer in unserer Stadt. Für die meisten Events gilt es, sich bald Tickets zu sichern, da die Plätze begrenzt sind.

Der Autor: Miguel Passarge ist Leiter des Musikprogramms im Zakk und schreibt jeden Monat über die Popstadt Düsseldorf.