1. NRW
  2. Düsseldorf

Weißes Gehry-Haus eingerüstet

Weißes Gehry-Haus eingerüstet

Düsseldorf. Das größte der drei Gehry-Bauten ist zurzeit teilweise eingerüstet. Bereits zum wiederholten Male seit Fertigstellung im Jahr 1998 ist ein neuer Anstrich fällig. Hintergrund: Die weiße Putzfassade des Hauses ist empfindlicher als die Fassaden der übrigen beiden Gebäude.

Wenn das Weiß wieder leuchtet, finden sich dann vielleicht auch Mieter für das Haus, indem derzeit 3000 Quadratmeter von 13 000 leerstehen.

Auch hinter der Spiegel-Verkleidung des mittleren Baus tut sich zurzeit etwas. Die Anwaltskanzlei Baker & McKenzie hat den Mietvertrag um zehn Jahre verlängert. Deshalb wird dort saniert und umgebaut. ale

Mehr zu den Gehry-Bauten lesen Sie in der Mittwochs-Ausgabe der Westdeutschen Zeitung