Ermittlungen laufen Nach Weihnachtsmarkt-Räumung in Düsseldorf: Staatsschutz sucht den Drohanrufer

Düsseldorf · Nach dem angedrohten Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Düsseldorf prüft die Polizei einen Zusammenhang mit Anrufen in anderen Städten. Ausschlaggebend sei vor allem die Art und Weise der Bedrohung.

Die Altstadt war während der Sperrung am Montag wie leer gefegt, die Stimmung wirkte sonderbar gespenstisch.

Die Altstadt war während der Sperrung am Montag wie leer gefegt, die Stimmung wirkte sonderbar gespenstisch.

Foto: Anne Orthen (orth)

Nach der Räumung des Weihnachtsmarktes und des Rathauses am Montag ermittelt die Polizei wegen einer mutmaßlichen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten. Die Person hatte eine Drohung ausgesprochen, die sich explizit gegen den Weihnachtsmarkt richtete. Die Ermittlungen des Staatsschutzes liefen intensiv, sagte Polizeisprecher Raimund Dockter am Dienstag, man versuche, den Menschen zu enttarnen, von dem die Drohung ausgegangen sei. Die Ermittlungen richten sich derzeit noch gegen Unbekannt, es gebe aber mehrere Ansätze, die hoffentlich dazu führen würden, den Täter zu identifizieren.