1. NRW
  2. Düsseldorf

Wasserproben: Unterbacher See ist sauber

Düsseldorf : Sauber: Unterbacher See ist frei von multiresistenten Keimen

Die Stadt hat das Wasser in dem beliebten Badesee mikrobiologisch untersucht, es ist einwandfrei. Das gilt nicht für alle Seen in NRW.

Die Badesaison ist gerade zu Ende gegangen, für alle Gäste des Unterbacher Sees in diesem Sommer kommt jetzt nachträglich eine beruhigende Nachricht: Die Wasserqualität ist gut,  bei drei Proben hinsichtlich von mikrobiologischen Keime gab es die bestmögliche Bewertung „ausgezeichnet“, es konnten keine  multiresistente Keime und auch keine Antibiotika  nachgewiesen werden. Das geht aus einer Informationsvorlage hervor, die Umweltdezernentin Helga Stulgies nächste Woche dem Umweltausschuss vorlegt.

Dazu waren am Süd- und Nordstrand sowie als Referenzprobe im Osten des Unterbacher Sees Wasserproben entnommen und auf mikrobiologische Keime, 49 verschiedene Antibiotika sowie auf klinisch relevante, multiresistente Keime untersucht worden.

Das gute Ergebnis kommt für die Stadt nicht überraschend, da in den Unterbacher See weder Abwasser eingeleitet wird noch intensiv landwirtschaftlich genutzte Flächen angrenzen, so Stulgies. Dennoch wird das Umweltamt den See auch im nächsten Jahr wieder mikrobiologisch untersuchen.

Dass ein See ohne Antibiotika-Reste und multiresistente Keime keine Selbstverständlichkeit ist, zeigen die jüngsten Ergebnisse des Badegewässer-Screenings des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV). In drei von zehn untersuchten Seen in NRW fanden sich Antibiotika-Spuren, in zwei Gewässsern (Essener Baldeney-See und Elfrather See in Krefeld) wurden multiresistente Keime nachgewiesen.