1. NRW
  2. Düsseldorf

Vorverkaufsstart für Weihnachtssingen in der Arena in Düsseldorf

Konzert in Düsseldorf : Der Vorverkauf für das Weihnachtssingen in der Arena hat begonnen

Das Konzept soll das gleiche wie im Vorjahr sein, mit vielen lokalen Bands und Künstlern. Neu sind allerdings die Ticketpreise.

Am 23. Dezember haben tausende Stimmen die bekanntesten Weihnachtsklassiker in der Arena gesungen und sich auf das Weihnachtsfest eingestimmt. 2020 wird „Düsseldorf singt Weihnachtslieder“ von der städtischen Veranstaltungstochter D.Live in Kooperation mit Hans-Jürgen Tüllmann und Stefan Kleinehr fortgeführt. Das diesjährige Weihnachtssingen ist für den vierten Adventssonntag, 20. Dezember, geplant. Der Vorverkauf für die Veranstaltung hat heute begonnen. Allerdings gibt es noch eine Unwägbarkeit: Sollte für die Fortuna Düsseldorf an diesem Sonntag ein Heimspiel anstehen, kann es zu einer Terminverschiebung kommen.

„Zur ersten Auflage von ‚Düsseldorf singt Weihnachtslieder‘ haben wir viel gutes Feedback erhalten, dafür möchten wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken. Die rund 15 000 Menschen hatten mit den lokalen Bands und Künstlern laut Veranstalter eine sehr schöne vorweihnachtliche Atmosphäre geschaffen. Daher freuen wir uns schon jetzt auf die zweite Auflage in diesem Jahr“, sagt Michael Brill, Geschäftsführer D.Live.

Das musikalische Konzept für „Düsseldorf singt Weihnachtslieder“ wird beibehalten. „Das Orchester und die Bands haben gute Stimmung verbreitet und zusammen mit den Mitsängerinnen und Mitsängern einen tollen Klang in der Arena erzeugt. Auch in 2020 werden Düsseldorfer Bands und Künstler den großen Publikumschor musikalisch begleiten“, sagt Stefan Kleinehr.

Eine grundlegende Änderung gibt es jedoch für die Veranstaltung: Die Preisstruktur für die Tickets wird verändert und die Eintrittskarten werden günstiger. „Für uns ist es wichtig, dass sich die Besucher wohlfühlen und gerne bei ‚Düsseldorf singt Weihnachtslieder‘ dabei sind. Daher entwickeln wir die Veranstaltung stetig weiter und haben dafür das konstruktive Feedback der Besucher als zentralen Punkt in die Nachbereitung des Events 2019 einbezogen“, erklärt Daniela Stork von D.Live.

Insgesamt gibt es drei Ticket-Kategorien: eine Stehplatz- und zwei Sitzplatzkategorien. Die Tickets kosten in der günstigsten Kategorie (PK 3, Stehplätze) sechs Euro. Sitzplatz-Tickets sind für zehn Euro (PK 2) und 15 Euro (PK 1) erhältlich. „Pro Sitzplatz-Ticket wird ein Euro an die Bürger-Stiftung Düsseldorf gespendet. Zudem gibt es für jede der drei Preiskategorien die Möglichkeit, ein Charity-Ticket zu erwerben, wovon drei Euro an die Bürger-Stiftung gespendet werden. Die Charity-Tickets starten im Stehplatzbereich ab acht Euro“, sagt Hans-Jürgen Tüllmann.

Besucher haben zudem die Möglichkeit, VIP-Tickets inklusive Zugang zum Business-Club, Getränken und weihnachtlichen Snacks zu kaufen. Diese kosten für Erwachsene ab 69 Euro und für Kinder ab sieben Jahre 49 Euro. Tickets gibt es etwa bei Westticket unter der Telefonnummer 0211 274000 sowie an den Vorverkaufsstellen in der Stadt oder im Internet:

www.westticket.de

Weitere Informationen zur Veranstaltung und eine Übersicht über die verschiedenen Ticketkategorien sind hier verfügbar:

www.merkur-spiel-arena.de