Vorstandssitzung eskalierte: Swinging Funfares ohne Marco Beer

Vorstandssitzung eskalierte: Swinging Funfares ohne Marco Beer

Der musikalische Leiter wurde abgesetzt.

Düsseldorf. Die Swinging Funfares haben sich von Marco Beer getrennt, dem musikalischen Leiter. Nach internen Problemen gab es eine Woche nach Karneval eine interne Aussprache mit Stefan Kleiner, in der Beer seinen Rücktritt zum Ende des Jahres bekannt gegeben hat. „Ich habe noch versucht ihn zu überreden, seinem Entschluss rückgängig zu machen, doch er ließ sich nicht umstimmen“, sagte Vorgänger Stefan Kleinehr.

Nach einer anschließenden Vorstandssitzung sei die Situation eskaliert und der Vorstand der Swingings entschied sich, vorzeitig die Reißleine zu ziehen und Marco Beer von seinen Aufgaben entbunden. „Leider war die Stimmung im Verein nicht gut, so dass wir uns zu diesem Schritt entschlossen haben“, meint Kleinehr, der diese Maßnahme selber bedauert und nun wieder die Proben der Band leitet.

Für die Koordination der Termine ist vorübergehend Martin Schwarz verantwortlich. Mit Marco Beer hat auch Freundin und Sängerin Nicole Baatz die Truppe verlassen Doch dafür ist mit Chantal Jansen schon Ersatz gefunden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung