1. NRW
  2. Düsseldorf

Volleyball: Harter Tag für DSC-Damen

Volleyball: Harter Tag für DSC-Damen

Erst das Pokal-Turnier, dann ein Liga-Spiel.

Das wird ein harter Sonntag für die Oberliga-Volleyballerinnen des DSC 99: Zunächst steht das Vorrunden-Turnier im Bezirkspokal in Rosellen an. Dort trifft der Oberligist zum Auftakt auf den Mönchengladbacher TV II (Bezirksliga), bei einem Erfolg ginge es gegen den Sieger aus dem Bezirksliga-Duell SV Rosellen/TV Sevelen um den Einzug in die nächste Runde. „Wir nehmen den Wettbewerb sehr ernst, um möglicherweise wie im Vorjahr wieder gegen attraktive Gegner zum Teil aus der zweiten Bundesliga antreten zu dürfen. Diese Spiele wollen wir, sie bringen uns weiter“, sagt Trainer Pascall Reiß.

Am Abend muss dann noch im Heimspielen gegen TuSEM Essen die Tabellenführung in der Liga behauptet werden. Wobei es mittlerweile vier Punkte Vorsprung geworden sind, weil sich Verfolger TSVB Dormagen am vergangenen Spieltag einen Patzer leistete. Für Trainer Reiß aber noch kein Grund für euphorische Ausbrüche: „Die Tabelle sieht ganz nett aus und wir wollen, dass das so bleibt. Dafür müssen wir aber weiter gewinnen und jedes Spiel wie ein Endspiel angehen.“ Reiß geht davon aus, dass Essen „viel riskieren“ wird und erwartet einen „unangenehmen Gegner“. Immerhin ist Essen stabiler Fünfter in der Liga. Und leicht wird das Restprogramm für den DSC ohnehin nicht. Verfolger Dormagen kommt selbst noch nach Düsseldorf. Goe