1. NRW
  2. Düsseldorf

Vier Tipps für richtig gute Eintöpfe in Düsseldorf

Essen : Vier Tipps für richtig gute Eintöpfe

Gerade wenn es kalt und früh dunkel wird, ist eine Suppe die richtige Wahl gegen Hunger. Wir haben einige Adressen zusammengetragen, an denen der Besuch sich auch lohnt.

Essen – das müssen wir alle, noch besser aber ist es, wenn wir es gerne tun und es richtig gut schmeckt. Deshalb widmet unsere Redaktion sich subjektiven Restaurant-Empfehlungen unter unterschiedlichen Gesichtspunkten. Dieses Mal: Richtig gute Küche für Eintöpfe.

Pssst Bandido Wenn man anfängt, darüber nachzudenken, welcher Eintopf die größte Rolle im eigenen kulinarischen Leben gespielt hat, stellt man fest, dass es gar nicht Schnibbelbohnen mit Speck oder Möhren untereinander sind. Es ist Chili con carne. Da sind nach einem Dutzend Versuche mit normalen Rezepten die Experimente mit Rinderfilet und Schokolade, beide durchaus zu empfehlen. Da sind der große Topf in der Ferienfreizeit, die zu große Menge Paprika edelsüß und die Erkenntnis, dass man das mit nichts in der Welt wieder gutmachen kann. Komischerweise bestellt man Chili relativ selten, wenn man ausgeht, am ehesten noch an einem Foodtruck. Das gilt auch für das sehr nette mexikanische Restaurant „Pssst Bandido“, das einen Block von der Graf-Adolf-Straße entfernt liegt. Dort gibt es eine große Auswahl von Spezialitäten (inklusive Cocktails), die passend zum hellen Ambiente viel mexikanisches Flair aufkommen lassen. Da ist das Chili con carne unten links auf der Speisekarte (7,90 Euro) schnell mal übersehen. Zu Unrecht, denn es gehört in die Liste der erinnerungswürdigen Eintöpfe. che

Pssst Bandido, Adersstraße 46, Telefon 0211 373734, geöffnet: montags bis donnerstags 14.30 bis 22.30, freitags 14.30 bis 23, samstags und sonntags 12 bis 23 Uhr

Fleischerei Pick + Goertz. Klar werden in der Traditionsmetzgerei Pick + Goertz an der Friedrichstraße die Eintöpfe nach alten Rezepten zubereitet. Verantwortlich dafür sind die Köchinnen Carola Eickhorst und Yvonne Polczyk. Auf dem Menüplan steht das ganze Jahr über von montags bis samstags mindestens ein Eintopf, verarbeitet wird das Gemüse der Saison, erklärt Chefin Britta Pick.

Rheinische Kartoffelsuppe (3,90 Euro), Wirsinggemüse „Bürgerlich“ (6,90 Euro) , Serbische Bohnensuppe (3,90 Euro), Graupensuppe (3,90 Euro), Picks Erbensuppe (3,90 Euro) und mehrfach in der Woche zurzeit Grünkohl. Dies alles mit Wurst. Denn es ist ja eine Fleischerei. Die frisch gekochten Mahlzeiten kann man direkt im Restaurant der Fleischerei essen oder auch mitnehmen. Bestellungen für ein Buffet gibt es auch mit vegetarischer Variante. Im neuen Jahr soll diese auch im Geschäft selbst angeboten werden. Britta Pick beliefert auch Firmen. Der Speiseplan für die kommende Woche wird immer am Donnerstag zuvor im Internet veröffentlicht und auf Papier im Geschäft. Auf der App kann man das Angebot, das weit über die Eintöpfe hinausgeht, bereits zwei Wochen zuvor studieren. Der Lieblingseintopf von Carola Eickhorst ist übrigens ihre süß-scharfe „Mitternachtssuppe“, mit Kürbis, Mais, Paprika, Kidneybohnen sowie Mettwurst und Hackfleisch. AV

Pick + Goertz, Friedrichstraße 49, geöffnet montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr und samstags von 8 bis 14 Uhr.

www.pick-goertz.de">www.pick-goertz.de

Vossen Manchmal braucht man nur eine Kleinigkeit, um satt zu werden. Dazu ein gemütliches Ambiente und ein kaltes Getränk – passt! In der Gaststätte Vossens an der Ecke Helmholtz-/Hüttenstraße wird der Hungrige immer fündig, es sei denn, er hat Appetit auf Pizza. Die gibt es da nicht, aber rund um den Fürstenplatz in ganz vielen anderen Restaurants.

Im Vossen gibt es drei Suppen beziehungsweise Eintöpfe: Champignoncremesüppchen, Apfel-Möhrencremesuppe mit Thaicurry und frischem Ingwer sowie die hausgemachte Gulaschsuppe, die leicht pikant angemacht ist. Wer einen kleinen Appetit hat, wird mit der kleineren Ausführung für 4,50 Euro auf seine Kosten kommen, den anderen sei die größere Variante für 7,50 Euro ans Herz gelegt. Unabhängig von der Menge aber schmeckt die Gulaschsuppe mit reichlich Fleisch so, wie man es zu Hause schwer besser machen kann, nämlich kräftig und köstlich. An Getränken dazu wie Füchschen oder Radeberger vom Fass sowie etlichen offenen Weinen für 4,90 (0,2 l) herrscht auch kein Mangel. li

Vossen, Helmholtzstraße 34, Telefon 3714 43. geöffnet: Montag bis Donnerstag 15 bis 23 Uhr, Freitag 15 bis 0 Uhr, Samstag 12 bis 0 Uhr Sonntag 12 bis 23 Uhr.

vossens.eu

Dauser Ein wirklicher Klassiker unter Eintopf-Wirten ist die Gulasch-Kanone von Dauser. Und die gibt es am Carlsplatz und in Derendorf an der Ulmenstraße. Neben der obligatorischen und wirklich guten Gulaschsuppe gibt es jeden Tag wechselnde, richtig gute Eintöpfe und barmherzige Süppchen. Etwa Erbsensuppe (4,80 Euro), Linsensuppe (4,80 Euro) oder auch ein Möhrengemüse (6 Euro). Extras wie Wurst oder Frikadelle kosten zwischen 2,50 und 3 Euro. Zu empfehlen sind auch die etwas ausgefalleneren Kreationen wie Grüne Bohnen mit Tomate, Birne und Wachholder (5,50 Euro) oder Süßkartoffel-Wirsing mit Curry (6 Euro). Oder einfach mal ehrliches Stielmus (6 Euro). Die Gerichte des Familienunternehmens werden an der Ulmenstraße ohne Konservierungsstoffe gekocht. nel

Carlsplatz und Ulmenstraße 118, tagsüber geöffnet (saisonal unterschiedlich).

dauser-online.de