1. NRW
  2. Düsseldorf

Vergewaltigungen in Düsseldorf: Trio in Eller und Reisholz verhaftet

Vorfall in Düsseldorf : Schwere Vergewaltigungen: Polizei nimmt drei Jugendliche in Düsseldorf fest

Die jungen Männer (17, 17, 19 Jahre alt) sollen zwei Mädchen (14,15) mit Alkohol abgefüllt und dann brutal vergewaltigt haben. Die Düsseldorfer Polizei fand belastendes Filmmaterial.

Spezialisten des Kommissariats für Sexualdelikte der Düsseldorfer Polizei haben am Freitag im Morgengrauen drei junge Männer im Alter von 17, 17 und 19 Jahren in ihren Wohnungen in Düsseldorf-Eller und Reisholz festgenommen. Gegen sie bestehen Haftbefehle wegen des Verdachts des besonders schweren Falls der Vergewaltigung.Das haben Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mitgeteilt

Die drei Tatverdächtigen sollen im Herbst letzten Jahres gemeinsam zwei junge Mädchen (14 und 15 Jahre alt) vergewaltigt haben. Das Tatgeschehen wurde von den Beschuldigten gefilmt. Entsprechendes Beweismaterial liege vor, so die Polizei. Die Ermittlungen dauerten an.

Im Herbst 2019 wurde der Sachverhalt zur Anzeige gebracht. Danach waren die beiden jungen Mädchen durch die Beschuldigten bei einem gemeinsamen Treffen durch hochprozentigen Alkohol willenlos gemacht worden. Nach WZ-Informationen kannten sich Täter und Opfer flüchtig, die Rede ist vom „weiteren Umfeld“. Die Männer sollen so getan haben, als tränken sie selber mit, tatsächlich aber sollen sie den Alkohol weggeschüttet haben. Anschließend sei es in einer Wohnung im Kreis Mettmann zu den massiven und sehr brutalen sexuellen Übergriffen und Vergewaltigungen gekommen sein.

Im Zuge der Ermittlungen konnte das Trio namentlich ausfindig gemacht werden. Im Februar 2020 erfolgten dann entsprechende Durchsuchungen, bei denen belastendes Beweismaterial (Videos) aufgefunden wurde, heißt es im Bericht von Staatsanwaltschaft und Polizei. Daraufhin erließen die Behörden Haftbefehle, die am Freitag an den Wohnadressen in Eller und Reisholz vollstreckt wurden.

(red)