1. NRW
  2. Düsseldorf

Vergewaltigung im Düsseldorfer Hofgarten - Ermittlungen dauern an

Nach Altstadt-Besuch : Vergewaltigung im Düsseldorfer Hofgarten - Ermittlungen dauern an

Nach einen Besuch der Düsseldorfer Altstadt soll eine Wuppertalerin im Hofgarten von zwei bis drei Männern vergewaltigt worden sein. Die Polizei fahndet nach den Tätern und einer unbekannten Frau.

Eine 51-jährige Frau aus Wuppertal soll in der Nacht zu Sonntag im Düsseldorfer Hofgarten von zwei bis drei Männern vergewaltigt worden sein. Wie die Polizei Düsseldorf am Sonntag mitteilte, soll die Tat zwischen 4 und 5 Uhr in der historischen Parkanlage geschehen sein.

Laut der Polizei habe die Frau ausgesagt, dass sie am frühen Morgen eine Diskothek an der Bolker Straße in der Altstadt verlassen habe und zu einer öffentlichen Toilette gegangen sei. Dort sei die 51-Jährige von einer unbekannten Frau angesprochen worden. Gemeinsam, so heißt es im Bericht der Polizei, seien beide in den Hofgarten gegangen. In dem Park sei sie dann plötzlich von zwei bis drei jungen Männern attackiert und vergewaltigt worden. Der Wuppertalerin sei außerdem ihre Handtasche gestohlen worden. Die 51-Jährige habe nach der Tat ein Hotel an der Inselstraße aufgesucht. Dort habe sie um Hilfe gebeten.

In welchem Zusammenhang die Frau aus der Altstadt zu dem Geschehen stehe, sei unklar, so die Polizei. Die Wuppertalerin beschreibt die Täter wie folgt: Sie seien etwa 24 bis 26 Jahre alt, und circa 1,70 bis 1,85 Meter groß. Einer der Täter habe krauses schwarzes Haar. Hinweise zur Bekleidung konnte die Frau nicht machen.

Nach der unbekannten Frau werde ebenfalls gesucht, teilte die Polizei unserer Zeitung am Montag mit. Angaben zu der Frau konnte das Opfer nicht machen. Neue Erkenntnisse zu der Tat gebe es bislang nicht.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0211 8700 bei der Düsseldorfer Poilzei zu melden.