Unwetter zerstört Waldkindergarten

Das Gebiet der Kita im Düsseldorfer Stadtwald ist durch das Unwetter vollständig zerstört.

Unwetter zerstört Waldkindergarten
Foto: Sergej Lepke

Düsseldorf. Wie in einem Durcheinander von Mikadostäbchen liegen die Baumstämme in der Senke im Stadtwald, in der sich noch vor dem Unwetter am Montagabend der Waldkindergarten befand. Dort, wo vergangene Woche noch Kinder im Schutz der dichten Baumkronen spielten, ist nun eine Lichtung. Die meisten Bäume, die über Jahrzehnte gewachsen sind, sind vollkommen entwurzelt und bedecken mit ihrem Grün das Gelände.

„Es wird nie wieder so aussehen wie vorher“, sagt Katja Schily. Ihre sechsjährige Tochter Anne ist eins der Kinder des Waldkindergartens. Ihre beiden älteren Kinder besuchten ihn früher auch. „Wir sind alle unsagbar geschockt.“

Der älteste Baum Gerresheims ist tot
9 Bilder

Der älteste Baum Gerresheims ist tot

9 Bilder

Nur an vereinzelten Stellen ist noch das grüne Blech der beiden Bauwagen zu sehen. Sie sind nun unter einem Pflanzendickicht begraben.

Erica Lienau ist die Leiterin des Waldkindergartens in Rath. „Als wir am Dienstagmorgen das Gebiet begingen, herrschte Totenstille. Es war kein einziger Vogel zu hören“, sagt sie. Das Gebiet ihres Kindergartens, in dem die Kinder jeden Tag im Wald spielten und nur zum Frühstück oder bei Minustemperaturen in die beheizbaren Bauwagen gingen, gleicht nun einem Feld der Verwüstung.

Düsseldorf an Tag zwei nach dem Sturm
26 Bilder

Düsseldorf an Tag zwei nach dem Sturm

26 Bilder

Der Zerstörung wegen ist es überhaupt nicht mehr zugänglich und kann nur aus sicherer Entfernung begutachtet werden. Die Leiterin hatte Mühe und Not, den Kindern das Ausmaß des Durcheinanders an ihrem Kindergarten zu erklären.

„Es wird mindestens vier Wochen dauern, bis alle gefallenen Bäume beseitigt sind“, sagt sie. Darin sei die Zeit für den Wiederaufbau noch nicht einberechnet. Selbst danach werde der Kindergarten nicht mehr der sein, der er vorher gewesen ist. Selbst bei Regen konnten die Kindergartenkinder unter dem dichten Blätterwald im freien spielen. Nun fällt die Sommersonne auf das Gelände und entblößt das durch das Unwetter entstandene Chaos.

Unwetter über Düsseldorf - Bilder der Zerstörung
124 Bilder

Unwetter über Düsseldorf - Bilder der Zerstörung

124 Bilder

Da die Kinder nun keinen Kindergarten mehr haben, ist Erica Lienau mit ihren Schützlingen in den letzten Tagen auf einen nahe gelegenen Spielplatz ausgewichen. Um eine Übergangsmöglichkeit zu finden, machte sie sich in Rath auf die Suche. Die ersehnte Unterstützung bekommt sie nun direkt aus dem eigenen Stadtteil: Der Inhaber von „Food@Work“, einer Cateringfirma an der Kanzlerstraße, hat sich beret erklärt, seine Räumlichkeiten für den Kindergarten zur Verfügung zu stellen.

„Die Unterstützung vor Ort ist ganz toll. Ich habe sehr auf so viel Hilfe gehofft und sie ist tatsächlich eingetreten“, sagt die 54-Jährige.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort