Straßenplanung in Düsseldorf Höhere Unterführung lässt auf sich warten

Hamm · 2019 sollte es eigentlich losgehen mit dem Neubau. Doch lange Genehmigungsverfahren verzögern das Projekt.

 Die Durchfahrtshöhe von 3,60 Meter stellt ein Problem für viele LKW dar. Sie soll auf 4,60 erhöht werden. 

Die Durchfahrtshöhe von 3,60 Meter stellt ein Problem für viele LKW dar. Sie soll auf 4,60 erhöht werden. 

Foto: Bretz, Andreas (abr)

(tino) Wie heißt es doch so schön: Was lange währt, wird endlich gut. Doch beim Thema „Unterführung Aderkirchweg“ ist noch lange nichts gut, obwohl bereits lange feststeht, dass der Zustand, so wie er derzeit ist, nicht mehr haltbar ist. Vor inzwischen zwölf Jahren hatte die Verwaltung die Bezirkspolitik darüber informiert, dass die Brücke am Aderkirchweg allenfalls noch eine Lebensdauer von etwa zehn Jahren hat. Eine Sanierung hätte den Zerfall der Brücke, die 1929 gebaut wurde, zwar aufgehalten, was aber auch nur eine „Lebensverlängerung“ von knapp 20 Jahren gewesen wäre. Eine Option, die auf Sicht einfach zu teuer gewesen wäre, denn ein Neubau hätte auch nach der Sanierung mit etwas Zeitverzögerung kommen müssen.