Unfall zwischen Radfahrern in Eller: 73-Jährige verletzt zurückgelassen

Unfall zwischen Radfahrern in Eller: 73-Jährige verletzt zurückgelassen

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Der Gesuchte hatte sich noch in einer Gaststätte die Hände gewaschen.

Düsseldorf. Äußerst rücksichtslos verhielt sich nach Angaben der Polizei ein Radfahrer am Dienstagabend in Eller. Nachdem er mit einer 73 Jahre alten Rentnerin zusammenstieß, die ebenfalls mit dem Rad unterwegs war, machte sch der Mann einfach aus dem Staube und kümmerte sich nicht um die verletzte Frau.

Nch den bisherigen Ermittlungen wollte die Seniorin um 23.10 Uhr mit ihrem Rad zwischen parkenden Autos über den Gehweg fahren. Dabei krachte sie mit einem Radfahrer zusammen, der in entgegengesetzter Richtung unterwegs war. Beide stürzten und verletzten sich. Der Mann beschimpfte die 73-Jährige, nahm sein Rad und ging in eine Gaststätte, um sch dort die blutverschmierten Hände abzuwaschen. Danach fuhr er einfach davon.

Die Rentnerin wurde ebenfalls verletzt, wollte aber nicht ins Krankenhaus gebracht werden. Der Gesuchte ist etwa 20 Jahre alt, 1,70 bis 1,80 Meter groß und schlank. Er hat dunkle Haare und einen Bart. Er trug einen schwarzen Rucksack. Bei dem Unfall soll der Mann Verletzungen an den Händen und an der Nase erlitten. Hinweise an die Polizei unter Telefon 0211/ 8700.

Mehr von Westdeutsche Zeitung