1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Unfall mit Bahn: Autofahrer flieht

Düsseldorf : Unfall mit Bahn: Autofahrer flieht

Das verbotene Wendemanöver eines Pkw-Fahrers führte zum Unfall. Dann floh er zu Fuß.

Düsseldorf. Die Polizei fahndet nach einem Autofahrer, der am späten Montagabend an der Kreuzung Am Wehrhahn/Worringer Straße einen Unfall mit einer Straßenbahn verursacht hat. Die Bahn war gegen 22.40 Uhr aus der Innenstadt in Richtung Grafenberger Allee unterwegs. Im Kreuzungsbereich Am Wehrhahn/Worringer Straße bog dann ein roter Nissan, der vorher rechts neben der Straßenbahn gefahren war, plötzlich vor der Bahn links ab. Der Bahnfahrer konnte nicht mehr abbremsen und erfasste das Auto. Der 29-jährige Fahrer der Straßenbahn erlitt einen Schock. Ansonsten wurde niemand verletzt.

Zeugen und Ersthelfer sprachen den Autofahrer an — der lehnte Hilfe ab. Stattdessen ließ er den stark beschädigten Wagen stehen und lief schnell von der Unfallstelle weg. Die Polizei fahndet nun nach dem Mann. Er sei nicht der Halter des Fahrzeugs, teilte ein Sprecher der Düsseldorfer Polizei auf Nachfrage der WZ mit. Der Wagen sei aber auch nicht als gestohlen gemeldet. Die Halter seien bereits kontaktiert, über sie etwas über den möglichen Fahrer herauszufinden sei Teil der Ermittlungen.

Dennoch sucht die Polizei auch nach Hinweisen von möglichen Zeugen. Der Mann soll zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß gewesen sein. Er ist in etwa 30 Jahre alt und hat kurze schwarze Haare, außerdem trägt er einen Dreitagebart. Zur Unfallzeit hatte er ein beigebraunes T-Shirt und eine Jeans an. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 8700 entgegen.