Unfall in Düsseldorf-Holthausen: Busse statt Stadtbahnen

Düsseldorf-Holthausen : Unfall auf der Bonner Straße: Mehrere U-Bahnlinien fahren nicht

Ein schwer verletzter Autofahrer musste in Holthausen von der Feuerwehr aus seinem Wagen befreit werden. Die Rheinbahn setzt Ersatzbusse ein.

In Holthausen ist es am Montagabend zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Nach ersten Angaben der Polizei kollidierten gegen 18.30 Uhr eine Straßenbahn mit einem Pkw an der Bonner Straße in Höhe Adolf-Klarenbach-Straße. Ein Wagen der Straßenbahn ist während des Unfalls entgleist. Die Feuerwehr hat den eingeklemmten Fahrer des Wagens gegen 19 Uhr aus seinem Fahrzeug mit hydraulischen Geräten befreien können. Der Mann wurde mit schweren Verletzungen in die Uni-Klinik gebracht. Auch eine Frau, die während des Unfalls in der Straßenbahn gestürzt war, wurde laut Feuerwehr schwer verletzt und kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. Der Rheinbahnfahrer musste ebenfalls durch den Rettungsdienst behandelt werden und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Wie es genau zu dem Unfall kam, ist noch unklar. Die Bonner Straße wurde von der Polizei in Richtung Benrath gesperrt. Zunächst nicht fahren konnten auch die Stadtbahnlinien U71, U74, U77 und U83. Die Rheinbahn setzte zwischen den Stationen „Werstener Dorfstraße“ und „Benrath Btf“ Ersatzbusse ein.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung