1. NRW
  2. Düsseldorf

Umgestaltung des Heinrich-Heine-Platzes: Planungen gehen voran

Heinrich-Heine-Platz : Platz vor dem Carsch-Haus: Planungen gehen voran

Die Planungen zur Umgestaltung gehen in die nächste Runde. Bis Mitte Juli präsentieren die Planungsbüros erste Ergebnisse.

Der Ordnungs- und Verkehrsausschuss hat Anfang Mai einen zweiten Workshop zur Gestaltung des Heinrich-Heine-Platz vor dem Carsch-Haus beschlossen. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation wird der für den 10. Juni geplante Workshop ausschließlich kontaktlos über digitale Medien und mit geladenen Teilnehmern aus Politik, Planungsbüros sowie Interessen- und Bürgervertretern stattfinden.

Aufgrund des gemeinsamen Eigentums von Stadt und Carsch-Haus an ober- und unterirdischen Flächen gilt es, die jeweiligen Planungen zu verschneiden und zu einem gemeinsamen Lösungsmodell weiterzuentwickeln. Bis Mitte Juli sollen die beauftragten Planungsbüros Ergebnisse erarbeiten, die anschließend auf der städtischen Website veröffentlicht werden. Diese Pläne können dann nach Anregungen aus der Öffentlichkeit noch einmal angepasst werden. Ein Beschluss durch die politischen Gremien könnte im September erfolgen. Der Workshop ist Teil einer Bürgerbeteiligung, die die Stadt Anfang Juli 2019 gestartet hatte. Mitarbeiter des Amtes für Verkehrsmanagement standen auf dem Heinrich-Heine-Platz zur Verfügung, um den Menschen vor Ort Fragen zu beantworten, Sachverhalte zu erklären und Wünsche und Hinweise zur Platzgestaltung aufzunehmen. Die Auswertung der Ergebnisse dieser Info-Veranstaltung wurde für den darauf folgenden Bürger-Workshop aufbereitet, den die Stadt im September veranstaltete.

(red)