1. NRW
  2. Düsseldorf

Umbau: Neuer Übergang macht Graf-Adolf-Straße sicherer

Umbau: Neuer Übergang macht Graf-Adolf-Straße sicherer

Der Bau-Abschnitt zwischen Ost- und Stresemannstraße ist neu gestaltet, ab August werden Rasengleise gebaut.

<

p class="text">Düsseldorf. Mit viel Tamtam ist am Samstag der zweite umgebaute Abschnitt der Graf-Adolf-Straße zwischen Stresemann- und Oststraße eröffnet worden: Mit Verlosungsgutscheinen, Freipizza und Cola, Musik von der Band Powerkraut und Ansprachen von Oberbürgermeister Joachim Erwin sowie Ruprecht Vondran von der ISG (Immobilien- und Standortgemeinschaft Graf-Adolf-Straße). Das neue Erscheinungsbild ist für manche freilich erst auf den zweiten Blick erkennbar: "Was hat sich denn verändert?", fragt ein Passant verwundert. Bei Erwins Ansprache hört er, dass für 400000 Euro neue Pflastersteine und eine Sitzbank sowie zwei neue Bäume angeschafft wurden. In die Beete werden noch neue Pflanzen gesetzt und im Sommer die Straße mit Geraniengondeln aufgehübscht. Und ab August werden dann noch die Straßenbahngleise durch Rasengleise ausgetauscht.

Viel Lob für den neuen Überweg auf Höhe Bahn-/Pionierstraße

Weit wichtiger als die Schönheitskorrekturen ist für Anwohnerin Karin Götzen der neue (180 000 Euro teure) Übergang samt Ampel an der Pionierstraße. "Jetzt kann man ohne lange Umwege, beziehungsweise ohne sein Leben aufs Spiel zu setzen, zum Haushaltswarengeschäft auf der anderen Straßenseite gelangen", sagt sie. Bezirksvertreter Gerd Deihle (SPD) freut sich über die dadurch geschaffene neue Radwegeverbindung von der Uni zur Altstadt. "Bisher lag die Graf-Adolf-Straße wie eine Barriere dazwischen, durch diesen Überweg ist sie geschlossen."

Christina Lüdtke vom Pfeifen- und Zigarrenhaus Linzbach ist froh, dass überhaupt etwas gemacht wurde: "Hier war früher eine so tolle Einkaufsstraße, vielleicht ist es der erste Schritt in die richtige Richtung." Immerhin seien nach Fertigstellung des ersten Bauabschnittes zwischen Kö und Oststraße im Oktober 2006 alle Geschäfte wieder vermietet worden.