Überfall auf offener Straße: Räuber mit Messer und Spritze

Polizei : Überfall auf offener Straße: Räuber mit Messer und Spritze

34-Jähriger hatte vorher einen vierstelligen Geldbetrag abgehoben. Die Täter flüchteten auf Fahrrädern.

Mit einem Messer und einer Spritze bedrohten zwei Räuber am Donnerstag an der Grafenberger Allee einen 34-Jährigen. Der Mann hatte kurz zuvor einen vierstelligen Geldbetrag an einem Automaten abgehoben und wurde dabei möglicherweise von den Tätern beobachtet.

Um 10.30 Uhr war das Opfer auf dem Weg von dem Geldautomaten zu einem Lebensmittelmarkt. Als er vor dem Geschäft stand, kamen ihm aus der Geibelstraße zwei Männer auf Fahrrädern entgegen. Sie gingen auf den 34-Jährigen zu und bedrohten ihn mit einem Messer und einer Spritze. Nachdem er den Räubern Handy und Geldbörse gegeben hatte, flüchtete das Duo wieder über die Geibelstraße.

Der Täter mit der Spritze wird als 30 bis 35 Jahre alt, sehr schlank und 1,80 Meter groß beschrieben. Er hat lange schwarze Haare und einen ungepflegten längeren Bart. Bekleidet war er mit einem orangefarbenen Sweatshirt, einer dunklen Jacke und Lederstiefeln. Sein Komplize mit dem Messer war etwa gleich alt und sehr schlank. Der Täter hatte lange schwarze Haare und ein ungepflegtes Erscheinungsbild. Er war mit einem weißen T-Shirt, einer dunklen Bomberjacke und dunklen Boots bekleidet. Auffällig war seine Jeans, die auffällige blutähnliche Flecken hatte. Beide waren auf silberner Fahrrädern unterwegs. Hinweise an die Polizei unter 0211/ 8700.

(si)
Mehr von Westdeutsche Zeitung