U 17 der SGU hat alles in eigener Hand

U 17 der SGU hat alles in eigener Hand

Die Elf von Sascha Waldbröhl spielt in Bochum.

Abstieg oder Klassenerhalt? Das ist die spannende Frage, die sich für die U 17 der SG Unterrath erst morgen Nachmittag klären lässt. Mit zwei Zählern Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang hat der von Sascha Walbröhl trainierte Aufsteiger sein Schicksal vor dem letzten Spieltag in der B-Junioren Fußball-Bundesliga selbst in der Hand. Allerdings darf sich die SGU beim VfL Bochum vermutlich auch keine Niederlage erlauben. Denn der punktgleiche Hombrucher SV (beim 1. FC Köln) und der auf dem ersten Abstiegsrang liegende MSV Duisburg (zu Hause gegen Schlusslicht Aachen) sitzen der Walbröhl-Elf dicht im Nacken. Während die SGU bei den B-Junioren also durchaus auch in der neuen Saison in der höchsten Spielklasse vertreten sein könnte, ist der Abstieg der U 15 aus der Regionalliga inzwischen besiegelt. Nach der 1:4-Niederlage (Tor: Filip Jakobsson) gegen Borussia Mönchengladbach am Fronleichnam ist das rettende Ufer nicht mehr erreichbar. Gegen RW Essen wird sich heute zeigen, wie die Spieler von Toma Ivancic damit umgehen.

Die Chance zur schnellen Revanche bietet sich heute Fortunas U 14 im Nachwuchscup. Wenige Tage nach der 2:4-Niederlage im Hinspiel kommt es heute im Borussiapark zum Rückspiel gegen Borussia Mönchengladbach. Um den Aufstieg in die C-Junioren Niederrheinliga geht es ab heute für den BV 04 (in Kray) und Rhenania Hochdahl (gegen SVG Neuss Weissenberg). Jeweils der erste Platz in der Vierergruppe garantiert den Aufstieg. Die Chance zum Aufstieg in die A-Junioren-Niederrheinliga lässt hingegen der MSV Düsseldorf verstreichen und tritt die Qualifikationsspiele ohne wettbewerbsfähige Mannschaft nicht an. magi

Mehr von Westdeutsche Zeitung