TVA trifft auf Angstgegner Remscheid

TVA trifft auf Angstgegner Remscheid

Handballer konnten gegen die HGR noch nie gewinnen.

Deir Oberlga-Handballer vom TV Angermund empfangen heute Abend (18.15 Uhr, Walter-Rettinghausen-Halle) ihren Angstgegner HG Remscheid. Nach dem 30:29 über Unitas Haan will das Team von Uli Richter nun den historischen ersten Erfolg gegen Remscheid schaffen, bislang gab es ausschließlich Niederlagen. „Deshalb gehen wir als Außenseiter in die Begegnung, aber wir sind nicht chancenlos, wenn wir an die Leistung der vergangenen Woche anknüpfen können“, sagt der TVA-Coach, der aber weiterhin auf seinen Shooter Florian Hasselbach verzichten muss.

Die HG Remscheid ist Vierter, weist aber schon fünf Punkte Rückstand auf Tabellenführer Dinslaken auf. Dennoch verfügt das Team über viel Qualität, schließlich hat man im Bergischen Land Großes vor. Dafür wurden Spieler wie Achim Jansen (Leichlinger TV), Michael Heimansfeld (HSG Krefeld) oder André Niese, Ex-Profi der HSG Düsseldorf, verpflichtet. Auswärts sind die Remscheider noch ungeschlagen, mussten sich nur zweimal zu Hause gegen die Topteams aus Mönchengladbach (28:29) und Rheinwacht Dinslaken (24:28) geschlagen geben. Auswärts konnten die Remscheider mit 25:24 in Haan gewinnen, in Überruhr gab es ein 21:21, auch beim TuS Lintfort erkämpfte man sich beim 26:26 einen Zähler. MaHa

Mehr von Westdeutsche Zeitung