Tower lässt auf sich warten

Tower lässt auf sich warten

Die neue Attraktion mit einer multifunktionalen und interaktiven Erlebnislandschaft war am Eröffnungstag noch nicht fertig.

<

p class="text">

Düsseldorf. Lange Gesichter gab es am Samstag bei der Eröffnung der Rhein-Kirmes: Obwohl das Riesen-Spektakel zwischen Oberkasseler- und Rhein-Knie-Brücke um 11 Uhr eröffnet wurde, waren noch lange nicht alle Fahrgeschäfte und Neuheiten für die Besucher fertig. Am 35 Meter hohen "Event Tower" - einer multifunktionalen und interaktiven Erlebnislandschaft mit eigenem Restaurant auf der Spitze - wurde sogar um 16 Uhr gewerkelt. Auch der Tüv war noch vor Ort, um die neue Attraktion abzunehmen. In dem aus verschiedenen Modulen zusammengesetzten Tower erwartet die Besucher unter anderem eine Welt mit Hightech-Spielgeräten und einem 360-Grad-Fernseher sowie ein Raum mit einer Temperatur von nur drei Grad und Schnellfall. Wann der "Tower" in Betrieb geht, war am frühen Samstagabend noch unklar.