1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Tour de France: Die kleine Tour zum Grand Départ

Düsseldorf : Tour de France: Die kleine Tour zum Grand Départ

Für Schüler gibt es bis zum Sommer sechs Radwettbewerbe in der Stadt, das Finale ist beim Tour-Start.

Düsseldorf. Im Vorfeld des Grand Départ der Tour de France werden den fahrradbegeisterten Kindern sechs Veranstaltungen angeboten, bei denen sie Geschicklichkeit, Schnelligkeit und Ausdauer beweisen und Spaß haben können. „Als Ausrichterstadt des Grand Départ der legendären Frankreich-Rundfahrt wollen wir für das Fahrrad als Verkehrsmittel werben und gleichzeitig Begeisterung für den Radsport wecken — auch und gerade bei Kindern und Jugendlichen“, erklärt Oberbürgermeister Thomas Geisel am Montag bei der Vorstellung der Veranstaltungsreihe. Zum anschließenden Fahrradparcours mit Schülern der Hulda-Pankok-Gesamtschule kam auch der frühere Radsportprofi und jetzige sportfachliche Berater und Event-Direktor des Grand Départs, Sven Teutenberg, und gab Tipps.

Vom 25. März bis zum 10. Juni gibt es sechs Radwettbewerbe verteilt über das Stadtgebiet. Als Bonbon können die besten Fahrer im Rahmenprogramm des Grand Départ am 1. Juli in einem Rennen gegeneinander antreten. Für Stadtdirektor Burkhard Hintzsche ist das gewählte Format des „Petit Départ“ auch eine ideale Talentsichtung für den Radsport. „Mit den drei Disziplinen, einem Geschicklichkeitsparcours, einem Sprinttest und einem Zeitfahrrennen über 1,6 beziehungsweise 2,4 Kilometer, werden talentierte Kinder für den Radsport ermittelt. Das gab es in Düsseldorf noch nicht in dieser Form.“

Dass beim „Petit Départ“ der Spaß an der Bewegung im Vordergrund stehen soll, unterstreicht der Förderer der Veranstaltung, Harald Christ: „Es ist mir wichtig, dass Kinder Freude auf dem Fahrrad empfinden und lernen, ihr Fahrrad gut zu beherrschen. Dann hilft es ihnen auch, sich sicherer mit dem Fahrrad im Straßenverkehr zu bewegen. “

Damit alle Teilnehmer die gleichen Chancen haben, sind beim „Petit Départ“ keine Rennräder zugelassen. Darüber hinaus besteht Helmpflicht. Alle teilnehmenden Kinder erhalten ein T-Shirt und eine Medaille. Für die Jahrgänge 2007 und 2008 sowie der Jahrgänge 2005 und 2006 gibt es getrennte Wertungen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Der Informationsflyer wird über die Schulen an die Klassen drei und vier sowie fünf und sechs verteilt. Leihfahrräder können zur Verfügung gestellt werden.

Ausrichter der Veranstaltungsreihe ist die SG Radschläger, die auch von anderen Radsportvereinen unterstützt wird. Interessierte Teilnehmer am „Petit Départ“ können für das weitere Jahr die unentgeltliche Mitgliedschaft in einem Düsseldorfer Radsportverein erlangen. „Ich freue mich sehr darüber, dass wir mit dem ‘Petit Départ’ auf Dauer etwas für den Radsport tun können, denn es ist geplant, auch im nächsten Jahr die Veranstaltungsreihe fortzuführen. Dann wird das Finale anstelle des Grand Départ beim Radrennen Rund um die Kö ausgetragen“, kündigt der Vorsitzende der SG Radschläger, Sascha Grünewald, mit einen Blick in die Zukunft an. Red